HTC One M8s mit 13 MP Duo-Kamera und Snapdragon 615-SoC vorgestellt

Tuan Le 3

Überraschend hat HTC für den deutschsprachigen Raum ein neues Smartphone vorgestellt, das dem einen oder anderen verdächtig bekannt vorkommen dürfte. Bei dem HTC One M8s handelt es sich um eine Variante des Vorjahresmodells One (M8), das in einigen Bereichen ungewöhnliche Veränderungen erfahren hat. Anstelle der Ultrapixel-Duo-Kamera gibt es eine mit 13 MP auflösende Duo-Hauptkamera, zudem arbeitet im Inneren der Snapdragon 615 Octa Core-Prozessor.

HTC One M8s mit 13 MP Duo-Kamera und Snapdragon 615-SoC vorgestellt

Die Wege von HTC sind unergründlich: Nachdem man bereits beim HTC One M9 im Prinzip am bewährten Konzept der Vorgängermodelle festgehalten hat, bringt das Unternehmen jetzt obendrein eine Neuauflage des HTC One (M8) auf den Markt, das überdies ein wenig an das in China und Indien erhältliche HTC One (M8) EYE erinnert. Das HTC One M8s gleicht dem One (M8) optisch bis aufs Haar, besitzt allerdings eine Reihe abgewandelter Spezifikationen.

Am augenscheinlichsten ist die Veränderung der Kamera auf der Rückseite: Zwei Kamera-Module scheint es zwar weiterhin zu geben, doch handelt es sich hierbei nicht um eine Ultrapixel-Kamera. Stattdessen löst die Hauptkamera beim neuen Modell mit vollen 13 MP auf und dürfte dadurch schärfere Bilder schießen. Es handelt sich hierbei um eine 28mm-Linse mit f/2.0-Blende, an der Front befindet sich eine 5 MP-Kamera mit f/2.8-Blende. Der zweite Sensor auf der Rückseite ist wie beim One M8 ausschließlich zur Erfassung von Tiefeninformationen gedacht, durch die sich der Fokus des Bildes nachträglich ändern lässt.

HTC-One-M8s-Gunmetal-Silver-Gold

Abgesehen davon setzt HTC beim One (M8)s nicht mehr auf das Snapdragon 801-SoC, sondern stattet das One M8s mit dem 64-Bit-fähigen Snapdragon 615-Prozessor aus. Hierbei handelt es sich um einen aktuelleren Octa Core-Prozessor, der sich allerdings eher im Mittelklasse-Sektor verorten lässt und daher nicht die gleiche Leistung erbringt, wie der im One (M8) verbaute Chipsatz.

Dafür ist die Akku-Kapazität auf 2.840 mAh angestiegen, was dem One M8s laut HTC in Kombination mit dem stromsparenderen Prozessor eine längere Akkulaufzeit als beim One M8 bescheren sollte. Die restlichen Daten sind wiederum bei beiden Geräten so ziemlich identisch: Das Display besitzt eine Diagonale von 5 Zoll und löst mit Full HD auf. Als Software kommt Android 5.0 mit HTC Sense 6.0 zum Einsatz, der interne Speicher von 16 GB lässt sich um bis zu 128 GB per microSD-Karte erweitern.

Ab sofort soll das One M8s in der Schweiz in den Farben Silber, Grau und Gold für 499 CHF verfügbar sein. Während in Österreich ein Release ab Mitte April für 499 Euro erfolgen wird, erhalten interessierte Kunden in Deutschland erst Anfang Mai Zugriff auf das HTC One M8s, ebenfalls für 499 Euro.

Jetzt günstig mit Vertrag *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung