Das HTC One M9 Plus ist offiziell: In Beijing ist das Smartphone heute vorgestellt worden und offenbart sich mit seinen Spezifikationen als der in mancher Hinsicht besser ausgestattete Bruder des HTC One M9. Unter anderem liegt dies an dem schärfer auflösenden 5,2-Zoll-Display sowie dem im Homebutton integrierten Fingerabdrucksensor. Außerdem feiert die Duo-Camera beim neuen Modell ihre Rückkehr.

 

HTC One M9 Plus

Facts 
HTC One M9 Plus

Trotz vieler Verbesserungen im Detail, wie Kollege Frank im ausführlichen One M9-Testbericht zum hiesigen Topmodell von HTC schreibt, erscheint das Gerät gerade im Vergleich zu den Vorgänger-Modellen wenig spektakulär. HTC hat aber nun noch ein weiteres Flaggschiff-Modell parat, das jetzt in China offiziell vorgestellt worden ist. Das HTC One M9 Plus behält zwar viele Design-Merkmale der One-Reihe bei, besitzt aber erstmals einen physischen Homebutton. In diesem findet sogar ein Fingerabdrucksensor Platz, wie es auch bei der Konkurrenz von Samsung und Apple der Fall ist.

Ebenfalls auffällig ist die Rückseite, auf der sich abermals zwei Kamera-Module befinden. Während das One M9 nur noch auf eine 20 MP-Kamera setzt, kommt beim One M9 Plus neben einem 20 MP-Sensor ein Tiefensensor zum Einsatz – quasi eine Kombination aus HTC One (M8) und One M9. Ansonsten erstrahlt das neue Gerät wie gewohnt im Unibody-Design aus Aluminium, wobei es bei den Spezifikationen die eine oder andere Überraschung gibt.

MediaTek Octa Core-CPU statt Qualcomm-Chip

HTC-One-m9-plus-pressebild

Zwar sprachen die Gerüchte in der Vergangenheit schon des Öfteren von MediaTek als Lieferanten für den Prozessor des M9 Plus, dennoch ist die Wahl ein wenig verwunderlich. HTC setzte bei den Flaggschiff-Smartphones bisher hauptsächlich auf Prozessoren von Qualcomm und es bleibt abzuwarten, inwiefern die Kunden das One M9 Plus den einem MediaTek-Chip aufnehmen werden. In China ist der Hersteller recht renommiert, doch aus der Entwickler-Community wurde in der Vergangenheit immer wieder die mangelnde Kooperation bei der Freigabe von Kernel-Ressourcen bemängelt. Zwar gelobte MediaTek Besserung, doch bleibt die ROM-Entwicklung für Geräte mit MTK-Chip im Moment noch schwierig.

htc-one-m9-plus-seite

Auf dem Papier überzeugt der MT6795T-Chip immerhin mit acht Rechenkernen bei einer Taktung von 2,2 GHz, zudem kommt der Chip auch im kürzlich vorgestellten HTC One E9+ um Einsatz. Darüber hinaus gibt es 3 GB RAM, 32 GB internen Speicher sowie besagtes 5,2-Zoll WQHD-Display, das somit deutlich schärfer als das 5 Zoll in der Diagonalen messende Full HD-Display des HTC One M9 auflöst. Die Abmessungen sind mit 150,99 Millimeter x 71,99 Millimeter x 9,61 Millimeter aber deutlich größer als die des One M9 (144,6 x 69,7 x 9,61 mm).

HTC-one-m9-plus-farben
HTC-One-M9-Plus-offiziell-schacht
HTC-one-m9-plus-rueckseite

Ansonsten hat sich im Vergleich zum One M9 nicht viel geändert. Weiterhin wird die Front von zwei Lautsprechern geziert, bei den Farboptionen hat der Nutzer die Wahl zwischen Schwarz, Gold und einer silbernen Variante mit goldenen Akzenten. Vorerst wird das One M9 Plus aber wohl nur in China verfügbar sein, ob das Smartphone auch nach Europa kommt, bleibt abzuwarten. Wir werden euch natürlich auf dem Laufenden halten.

Quelle: HTC via Phone Arena 

HTC One M9 bei Amazon bestellen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.