HTC One M9 im Benchmark heißer als Konkurrenz; HTC wiegelt ab

Rafael Thiel 15

Es scheint als habe Qualcomm mit dem Snapdragon 810 in der Tat ein Überhitzungsproblem. Der Hersteller dementierte diesen Vorwurf zwar, doch das im Zuge des MWC 2015 vorgestellte HTC One M9 macht wie schon das LG G Flex 2 keine sonderlich gute Figur im Belastungstest. Das Smartphone des taiwanischen Unternehmens wird bei laufendem Benchmark bedeutend wärmer als die unter selben Bedingungen getestete Konkurrenz. Von offizieller Seite heißt es, dass die Software nach wie vor noch nicht final sei.

HTC One M9 im Benchmark heißer als Konkurrenz; HTC wiegelt ab
Auch interessant: Unser HTC One M9-Test.

Ein heißes Duo: Das HTC One M9 und der Snapdragon 810

Die Gerüchte, die sich in den vergangenen Wochen um den Snapdragon 810 rankten, scheinen sich allmählich zu bewahrheiten. Die Kollegen der niederländischen Webseite Tweakers haben ein HTC One M9 in die Finger bekommen, das mit Qualcomms Oberklasse-Prozessor bestückt ist, und einem Stresstest ausgesetzt. Der GFXBench sollte das Smartphone fordern und auf Anschlag laufen lassen. Eine Wärmebildkamera zeigt, dass das Gerät des taiwanischen Herstellers deutlich heißer wird als die Konkurrenz und sogar das Vorjahresmodell von HTC. Während iPhone 6 Plus, LG G3, Galaxy Note 4 und HTC One (M8) allesamt eine Spitzentemperatur von rund 40 Grad Celsius erreichen, strahlt das HTC One M9 unter denselben Bedingungen gute 55 Grad Celsius aus.

HTC-One-M9-Benchmark-Temperatur-G3-Note-4-iPhone-6-M8

Bilderstrecke starten
14 Bilder
9 Tipps: So schießt du mit dem Smartphone bessere Fotos im Schnee.

HTC One M9-Überhitzung: Entwarnung von HTC-Manager

Um den Berichten über die Überhitzung des Flaggschiffs den Wind aus den Segeln zu nehmen, meldete sich HTC-Manager Jeff Gordon auf Twitter zu Wort: Seinen Ausführungen zufolge laufe das HTC One M9 nach wie vor mit einer noch nicht finalen Software. Demnach seien solche voreiligen Benchmark-Tests nicht aussagekräftig. Nichtsdestotrotz spricht das weder für Qualcomm noch für HTC. So präsentieren sich Snapdragon 801 und 805 in den anderen Smartphones weitaus weniger hitzig. Dem könnte zugrunde liegen, dass HTC bei seinem aktuellen Flaggschiffmodell (noch) keinen Temperaturschutz implementiert hat, der die CPU beziehungsweise GPU gegebenenfalls heruntertaktet.  Es ist aber auch denkbar, dass dieser Schutz während des Benchmarks bewusst ausgeschaltet wurde – ein solches Vorgehen wurde bereits vergangenes Jahr beim HTC One (M8) oder seinerzeit dem Galaxy S4 nachgewiesen.

In Ermangelung näherer Details vermögen wir nicht zu sagen, ob das HTC One M9 die acht Rechenkerne des Snapdragon 810 überlastet, das Gehäuse ungünstig in Sachen passiver Kühlung konzipiert ist oder das Problem doch auf Qualcomms Prozessor zurückzuführen ist. Ein Benchmark reizt die Rechenleistung natürlich unverhältnismäßig aus und spiegelt in keinerlei Weise eine gewöhnliche Alltagsnutzung wider.

Quelle: Tweakers via Phandroid

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung