HTC One M9: Rendering & Benchmark-Ergebnis aufgetaucht [CES 2015]

Martin Malischek 2

Das HTC One M9, welches mit dem internen Codenamen Hima produziert werden soll, tauchte nun in einer Benchmark sowie auf einem Presse-Rendering auf. Vermutet wird eine Vorstellung zur CES in Las Vegas.

HTC One M9: Rendering & Benchmark-Ergebnis aufgetaucht [CES 2015]

Glaubt man an die Echtheit des unten gezeigten Fotos macht sich nicht nur Samsung beim Galaxy S6 an eine Grunderneuerung seines Flaggschiffs, sondern auch der taiwanische Gegenspieler HTC. So bekommen wir auf dem Foto ein weißes Smartphone mit HTC-Logo zu Gesicht, dessen Umrisse leider nicht komplett aus dem Screenshot des Presse-Renderings hervorgehen.

HTC One M9 (Hima): Keine höhere Bildschirmauflösung

Weiter sind, fast im gleichen Atemzug, Spezifikationen bei einer Benchmark gesichtet worden. So soll es beim HTC One M8-Nachfolger bei einem 5,0 Zoll großem Display bleiben. Ebenfalls wird weiter an einer Full-HD-Auflösung beim HTC One M9 festgehalten, wie das Benchmark-Ergebnis untermauern soll.

Vor allem dieses Detail dürfte eingie Energiespar-Liebhaber freuen, da eine höhere Auflösung bei dieser Bildschirmdiagonale kaum einen sichtbaren Unterschied hervorbringt, jedoch die Akkulaufzeit verringern würde. Wenig überraschend ist der Einsatz des 64-Bit-Prozessors Snapdragon 810 von Qualcomm, mit welchem laut dem Chiphersteller erste Geräte in der ersten Jahreshälfte erscheinen sollen.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
9 Tipps: So schießt du mit dem Smartphone bessere Fotos im Schnee.

HTC One M9 (Hima): Mega- statt Ultrapixel

 


Außerdem soll der Weg vorbei an HTCs Ultrapixeln führen, beim AnTuTu-Benchmark-Ergebnis werden eine 13 Megapixel-Front- und eine 20,7 Megapixel-Hauptkamera angebeben. Abgerundet wird das Paket von 3 GByte Arbeitsspeicher und Android 5.0.1.

 via Android Headlines & BGR

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link