HTC One M9: Schwache Ergebnisse im Kameratest – 21 Plätze hinter dem Samsung Galaxy S6 Edge

Oliver Janko 17

Obwohl HTC die Kamera des One M9 im Vergleich zu den Vorgängermodellen ausgetauscht hat, kann auch die neue Linse nicht überzeugen: Im Expertentest von DxOMark erreichte das Flaggschiff des taiwanischen Herstellers gerade einmal Platz 22 - noch hinter bedeutend älteren Geräten wie dem Sony Xperia Z2 oder gar dem Apple iPhone 4S.

HTC One M9: Schwache Ergebnisse im Kameratest – 21 Plätze hinter dem Samsung Galaxy S6 Edge

Kam das HTC One M8 (Test) noch mit einer 4 Ultrapixel-Kamera, setzte HTC mit dem aktuellen Flaggschiff wieder auf die klassische Megapixel-Knipse - wohl in der Hoffnung, auch Foto-Enthusiasten mit dem Gerät anzusprechen. Auf dem Papier mögen sich die 20 MP des One M9 auch wunderbar lesen, in der Praxis können die Ergebnisse die hohen Erwartungen aber nicht erfüllen. In unserem Test des HTC One M9 kam Kollege Frank zu einem ähnlichen Ergebnis: Bei ausreichend Umgebungslicht seien die Aufnahmen hervorragend, bei suboptimalen Lichtverhältnissen zeige die Knipse aber eklatante Schwächen.

htc-one-m9-kamera-ranking

Diese Einschätzung deckt sich auch mit dem Test von DxOMark, einem der führenden Industriestandards für die Messung von Kamera- und Linsenqualität. Unter 30 Geräten nimmt das HTC One M9 nur den 22. Platz ein – gerade einmal eine Position vor dem Vorgänger. Zur Verdeutlichung: Damit schneidet das One M9 schlechter ab als so altertümliche Geräte wie das iPhone 4S oder Samsung Galaxy S3 - also Smartphones, die ihren Zenit schon lange überschritten haben. Angeführt wird die Liste vom Samsung Galaxy S6 Edge, gefolgt vom Galaxy Note 4 und dem Apple iPhone 6 Plus.

htc-one-m9-kamera-dxomark

Bilderstrecke starten
14 Bilder
9 Tipps: So schießt du mit dem Smartphone bessere Fotos im Schnee.

Vor- und Nachteile der Kamera des HTC One M9

Eine kurze Zusammenfassung der Stärken und Schwächen der Kamera des HTC One M9, anhand der Bewertung von DxOMark: Die Kamera schießt gelungene und zufriedenstellende Fotos bei hellem Licht, mit vielen Details, außerdem arbeitet auch der Autofokus bei heller Umgebung einwandfrei – egal, ob bei Fotos oder Videos. Die negativen Kritikpunkte überwiegen allerdings: Bei schlechtem Licht sind die Aufnahmen übersättigt, außerdem fehlt es den Fotos an Schärfe an den Bildecken. Bei Videoaufnahmen wird der fehlende Stabilisator bemängelt, außerdem sind auch hier die Farben übersättigt, wenn die Umgebung zu dunkel ist.

Die immer wieder auftauchenden Negativmeldungen zum Gerät dürften auch der Grund für das geringe Kundeninteresse sein: So wird die Produktion des HTC One M9 angeblich um satte 30 Prozent reduziert. Zudem scheint der Hersteller auch in einer Neuauflage der mini-Reihe keine Zukunft zu sehen.

Quelle: DxOMark, via Android Police

HTC One M9 bei Amazon kaufen *   HTC One M9 bei Vodafone *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung