HTC One M9 im Hands-On und ein erster Eindruck [Video]

Kamal Nicholas 15

Es ist soweit: HTC hat im Zuge des MWC in Barcelona sein neuestes Flaggschiff namens One M9 vorgestellt. Wir hatten bereits die Möglichkeit, uns das Android-Smartphone etwas näher anzuschauen.

HTC One (M9) - Hands-On.
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:
Auch interessant: Unser HTC One M9-Test.

Bereits im Vorfeld wurden diverse Bilder und Informationen zu HTCs neuem Flaggschiff geleakt. Zu den ersten Reaktionen zählte auch eine ordentliche Portion Kritik: Zumindest auf den Bildern sei das Gerät seinen Vorgängern optisch zu ähnlich. Es stimmt, auch das M9 folgt ganz klar der bisherigen Design-Linie der One-Serie. Dass dies allerdings etwas Schlechtes sein soll, kann zumindest der Autor dieser Zeilen nur schwer nachvollziehen. Während das One M9 auf den ersten Blick also sofort als das neueste Produkt der Serie identifiziert werden kann, finden sich einige Unterschiede im Detail, die es zu entdecken gilt. Ob die Form und Größe des Kamerasensors, die Oberflächengestaltung des Metallrahmens, die Anbringung des Powerbuttons oder auch die generelle Haptik des Geräts – hier hat sich einiges geändert.

Doch nicht nur äußerlich hat sich einiges getan, natürlich ist auch im Inneren eine Evolution zu erkennen. Die Unterschiede der drei HTC One-Geräte haben wir auch in einem direkten Vergleich gegenübergestellt, hier soll es nun mehr um das aktuelle Modell gehen. HTC wird insgesamt drei verschiedene Farbversionen des One M9 anbieten: Ab dem 31. März 2015 werden zunächst die Varianten „Gold on Silver“ und „Gold“ verfügbar sein, 6 bis 8 Wochen später folgt dann das Modell im Farbton „Gunmetal Grey“. Für unser Hands-On durften wir zunächst nur die „Gold on Silver“-Version filmen.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
9 Tipps: So schießt du mit dem Smartphone bessere Fotos im Schnee.

HTC One M9: Die Optik

Persönlich gefällt dem Autor das gefilmte Modell außerordentlich gut, der dezent goldene Rahmen hebt sich schön vom restlichen Gehäuse ab, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Ebenfalls schön: Das Silber ist nun gebürstet, ohne dabei wie beim Vorgänger matt zu wirken, behält also seine glänzende Oberfläche. Die goldene Version, die allerdings nur als Prototyp zu sehen war, wirkt ebenfalls sehr edel. Während der Farbton beim Vorgänger hier eher ins Roségold neigte, handelt es sich beim M9 One zumindest farblich um echtes „Bling Bling“- oder Gelbgold. Die dritte Variante in Gunmetal Grey ist optisch auch attraktiv, dabei allerdings wesentlich dunkler als beim Vorgänger. Etwas schade findet der Autor bei den letzten beiden Farben allerdings, dass der Rahmen sich nicht wie bei der Gold on Silver-Version kontrastreich von der Gehäusefarbe abhebt.

Wirklich gestört hat bei den Vorgängern One (M7) und One (M8), dass der Powerbutton auf der Oberseite der Geräte angebracht war, da dies aus ergonomischer Sicht eher benutzerunfreundlich ist. Dieser Knopf ist beim M9 auf die rechte Seite unterhalb der Lautstärke-Knöpfe gewandert und fühlt sich dort wesentlich besser an. Der Anschluss für die 3,5 mm-Klinke befindet sich weiterhin an der Unterseite des Gerätes, was sehr praktisch ist.

HTC One M9: Die Haptik

Das neue Flaggschiff fühlt sich definitiv kantiger und „härter“ an als sein direkter Vorgänger und erinnert somit an das erste Modell der Serie. Gleichzeitig liegt es aber ausgesprochen gut in der Hand und vermittelt – wie auch das M7 und das M8 – eine sehr hochwertige Verarbeitung. Zur Software (Kamera, HTC Sense 7 etc.) lässt sich aktuell noch keine Bewertung abgeben, da diese zum Zeitpunkt der Präsentation noch nicht final war und ein angemessenes Fazit dadurch unmöglich ist. Die 20 MP Kamera auf der Rückseite macht zunächst einen ordentlichen Eindruck, wir hatten jedoch noch keine Gelegenheit, die geschossenen Bilder auf einem größeren Bildschirm anzusehen. Auch Sense 7 konnte bisher nur bedingt getestet werden, gerade das Theming (mit dem sich die Benutzeroberfläche mit Hilfe unterschiedlicher Themen individualisieren lässt) werden wir uns, sobald ein Testgerät vorliegt, genauer ansehen.

Erstes Fazit

Der erste Eindruck vom HTC One M9 ist ein durchweg positiver. Die Weiterentwicklung HTCs ist sehr gut nachvollziehbar und das Gesamtbild überzeugt auf den ersten Blick. Sowohl die Optik als auch die eingebaute Technik wirken harmonisch und durchdacht, ohne dabei ausschließlich auf Superlative setzen zu müssen (z.B. kommt ein Full HD- anstatt eines WQHD-Display zum Einsatz, was absolut ausreicht).

HTC One M9 vorbestellen *

Finde dein passendes Smartphone

Du bist auf Smartphone-Suche? GIGA hilft dir!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Kostenlose und reduzierte Android-Apps zum Wochenende

    Kostenlose und reduzierte Android-Apps zum Wochenende

    Endlich wieder Freitag, endlich wieder Wochenende. Da passt ein Blick auf die besten reduzierten und kostenlosen Android-Apps- und Spiele ganz wunderbar. In dieser Woche mit dabei: Warhammer Quest, Motorsport Manager Mobile 3, Crash Dive und vieles mehr.
    Simon Stich 22
  • Trump gesteht: Der wahre Grund, warum Huawei auf der Abschussliste steht

    Trump gesteht: Der wahre Grund, warum Huawei auf der Abschussliste steht

    Das ungewöhnlich harte Vorgehen der US-Regierung gegen Huawei wirft Fragen auf: Weshalb wurde der chinesische Hersteller erst jetzt auf die „schwarze Liste“ gesetzt und nicht schon vor einem halben Jahr? US-Präsident hat sich zur Huawei-Affäre geäußert – und indirekt den wahren Grund für die Sanktionen genannt. 
    Kaan Gürayer
* Werbung