HTC One X, One S: Schon wieder neue Namen für MWC-Smartphones

Frank Ritter

Auch wenn viele Fakten zu den Smartphones bereits bekannt zu sein scheinen, die HTC auf dem MWC vorstellen wird, hakt es noch an einer Stelle: den Namen. So hieß etwa das Quad Core-Flaggschiff in der Gerüchteküche bereits Elite, Edge, Supreme, und Endeavor. Jetzt ist ein neuer Name für das Tegra 3-Smartphone aufgetaucht: HTC One X. Das traditionellere Modell HTC Ville soll nun hingegen HTC One S heißen.

Werfen wir einen Blick in die Namenshistorie des Tegra 3-Smartphones: Zuerst unter dem Namen HTC Elite geleakt, sollte das Gerät dann HTC Edge, HTC Supreme und später HTC Endeavor heißen. Nun will die für gewöhnlich gut unterrichtete Seite PocketNow erfahren haben, dass der finale Name HTC One X sein soll. Das sagt nicht nicht nur die Quelle von PocketNow, sondern wird auch indirekt dadurch bestätigt, dass eine Partnerfirma von HTC die dänische Domain htc-one-x.dk registriert habe. Dort könnte eine Microsite für das neue Gerät eingerichtet werden.

Unsere Freunde von SlashGear erfuhren derweil unabhängig davon, dass das vormals als HTC Ville kursierende Mittelklasse-Smartphone HTC One S heißen wird. Und: Ja, ab dem MWC wird man Dual Core-Geräte nur noch als Mittelklasse definieren, davon sind wir überzeugt.

Zum noch etwas nebulöser in der Gerüchteküche herumwabernden, schwächeren HTC Primo ist derweil noch kein neuer Name bekannt, wenngleich man auch hier von einer Einordnung in dieses Schema ausgehen kann.

Trotz der deutlichen Indizien üben wir uns bis zum Mobile World Congress aber trotzdem in Skepsis. Sollten sich diese letzten Gerüchte bewahrheiten, scheint sich HTC von seiner auf Superlativen und Emotionsausbrüchen basierenden Gerätebenennungen zu verabschieden. Das wäre zu begrüßen, denn nach Hero, Magic, Desire, Incredible, Sensation, Amaze, Velocity und Co. bleibt nicht mehr viel Attributierungsraum. Für das nächste Mittelklassegerät mit einem Namen wie „HTC Fantastic“ wäre der Drops meines Erachtens endgültig gelutscht -- nüchternere Benennungen passen meiner Meinung nach besser in die neue Strategie mit der Devise „Mehr Qualität, weniger Quantität“. Und zum Zeitgeist sowieso.

Quellen: PocketNow, SlashGear

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung