Das HTC Primo ist ein Mittelklasse-Smartphone. Aber was möchte uns der Hersteller mit diesem Namen sagen? Beispielsweise gab es einen italienischen Schriftsteller mit dem Vornamen Primo und ebenfalls einen Boxweltmeister. Um bei letzterem zu bleiben – kann sich HTC an die Spitze des wichtigen Mittelfeld-Sektors hoch boxen?

Es soll sich beim Primo um einen Dual-Core Androiden handeln. Genauer gesagt hat es einen 1 GHz Prozessor mit zwei Kernen aus dem Hause Qualcomm. Das mutet schon noch etwas nach High-End an, beim Display bekommt man dann aber die ersten Sparmaßnahmen zu spüren. Hier hat man ein 3,7 Zoll-Exemplar, dessen Auflösung aber noch nicht bekannt ist. Möglicherweise haben wir es hier mit einem WVGA-Bildschirm (800x480 Pixel) zu tun.

Der RAM ist zwar ausreichend, übereifriges Multitasking sollte man mit 512 MB dann aber doch nicht betreiben. Die Kamera hat schließlich nur 5 Megapixel, sofern die eigentliche Bildqualität aber stimmen sollte, geht auch das in Ordnung. Wie beim Samsung Galaxy Nexus ist es bei dieser Optik möglich, während der Videoaufnahme Bilder zu schießen. Wenn wir schon bei den Bewegtbildern sind, diese lassen sich im 720p-Verfahren, sprich 1280x720 Pixel festhalten.

Bei einem neuen Android-Modell im Jahre 2012 sollte eigentlich kein Android 4.0 Ice Cream Sandwich fehlen. So ist es dann auch bei diesem Exemplar, denn das aktuelle Betriebssystem findet hier Verwendung. Über die restlichen technischen Daten ist bisher nichts bekannt. Auf dem „Mobile World Congress“, kurz MWC, in Barcelona wird man aber sicherlich mehr darüber erfahren. Immerhin scheinen die Sensortasten bei diesem Gerät wegzufallen. Viele andere ICS-Modell haben diese noch verbaut.

 

HTC Primo

Facts 
HTC Primo
Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für HTC Primo von 3/5 basiert auf 17 Bewertungen.