HTC U Ultra und U Play: Verkaufsstart am 20. Februar – ohne künstliche Intelligenz

Peter Hryciuk 1

Die vor wenigen Wochen vorgestellten Smartphones HTC U Ultra und HTC U Play gehen in Deutschland ab kommender Woche in den Verkauf. Doch es fehlt eine wichtige Funktion, die die beiden Smartphones einzigartig macht.

HTC U Ultra: Dual-Display-Smartphones vorgestellt.

HTC U Ultra und U Play können in Kürze gekauft werden

Wie bei der Vorstellung angekündigt und noch vor dem Start des MWC 2017 in Barcelona bringt HTC das Flaggschiff-Smartphone U Ultra und das günstigere Modell U Play am 20. Februar in den deutschen Handel. Beide Smartphones bieten eine solide Ausstattung und ein besonderes Design. Bereits seit einigen Tagen lassen sich beide Smartphones zu Preisen von 749 Euro und 449 Euro vorbestellen und sollen nun in Kürze verfügbar sein.

HTC U Ultra bei Amazon kaufen *   HTC U Play bei Amazon kaufen *

Das HTC U Ultra ist dabei nicht nur das größere der beiden Smartphones, sondern auch das High-End-Modell mit besserer Hardware. Dazu gehört beispielsweise ein großzügiges 5,7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Zusätzlich verbaut HTC ein zweites Ticker-Display darüber, welches nicht nur Informationen und Benachrichtigungen anzeigt, sondern auch die Bedienung erleichtern soll. HTC setzt auf den Snapdragon 821, dem 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher zur Verfügung stehen. Die UltraPixel-2-Kamera auf der Rückseite löst mit 12 MP auf, besitzt einen optischen Bildstabilisator, Laser-Autofokus und PDAF für präzise Fotos und 4K-Videos in jeder Situation. Ein Fingerabdruckscanner und weitere Standard-Ausstattungsmerkmale fehlen ebenfalls nicht.

HTC U Ultra Titel

Das HTC U Play ist mit einer Bildschirmdiagonale von 5,2 Zoll deutlich kleiner und bietet auch eine etwas geringere Ausstattung. Dazu gehören eine Full-HD-Auflösung, ein MediaTek-Prozessor, 3 GB RAM und 32 GB interner Speicher. Doch es gibt auch hier dieses besondere Design mit der Rückseite aus Glas, die ein unverwechselbares Design schafft.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
MediaMarkt Fan-Outlet: Smartphone-Angebote im Preis-Check.

HTC Sense Companion: Künstliche Intelligenz erst später

Ganz groß beworben hat HTC die Sense Companion. Eine intelligente Software, die auf Basis einer künstlichen Intelligenz den Nutzer und dessen Nutzungsverhalten kennenlernt und Tipps, Informationen und Hinweise gibt. Obwohl es im Grunde das Alleinstellungsmerkmal für die neuen HTC-U-Smartphones ist, hat es das Unternehmen nicht geschafft, die Software fertig zu bekommen. Wer das HTC U Ultra oder U Play kauft, muss also darauf vertrauen, dass diese Funktion im 2. Quartal 2017 nachgeliefert wird – und dann auch so funktioniert, wie es versprochen wurde.

Quelle: Pressemitteilung

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung