Die traurige Geschichte hinter dem HTC U11 Plus

Kaan Gürayer 2

Es hätte Googles Generalangriff auf das Galaxy S8 und iPhone X werden sollen – doch der Launch des Pixel 2 XL wurde für den US-Konzern zum Reinfall. Dabei hätte die Geschichte auch anders verlaufen können. Hauptdarsteller in der kuriosen „Was wäre wenn“-Erzählung: Das HTC U11 Plus

Die traurige Geschichte hinter dem HTC U11 Plus

HTC U11 Plus sollte eigentlich das Google Pixel 2 XL werden

Während die erste Pixel-Generation noch komplett von HTC gefertigt wurde, entschied sich Google in diesem Jahr für einen anderen Weg. Das kleinere Pixel 2 stammt aus dem Hause HTC, das größere Pixel 2 XL wird hingegen von LG gebaut – eine Entscheidung, die Google im Nachhinein womöglich bereut.

Denn eigentlich, so The Verge unter Berufung auf vertrauenswürdige Quellen, hätte HTC auch das größere Pixel 2 XL bauen sollen. Einen Prototyp gab es bereits, der unter dem Codenamen „Muskie“ entwickelt wurde. Am Ende soll sich Google aber dazu entschieden haben, den Auftrag für den Bau des Pixel 2 XL an LG zu vergeben. Die Gründe für diesen Last-Minute-Meinungswechsel sind nicht bekannt.

Aus dem eingestellten „Muskie“ wurde schließlich das HTC U11 Plus, das gestern offiziell vorgestellt wurde und wir bereits im Hands-On hatten:

HTC U11 Plus im Hands-On: Halbtransparente Smartphone-Schönheit.

In der Konzeptionsphase neuer Smartphones sind derartige Kurswechsel nicht unüblich. Selbst kurzfristig werden noch Änderungen am Design der Geräte oder der Hard- oder Software vorgenommen. Beim Pixel 2 XL stellt sich aber die Frage, ob Googles Entscheidung gegen HTC am Ende wirklich ein kluger Schachzug war – immerhin hat LGs Pixel 2 XL bekanntermaßen mit einer Reihe von Mängeln zu kämpfen.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
HTC U12 Plus enthüllt: So sieht der Galaxy-S9-Killer wirklich aus.

Pixel 2 XL von LG: Die Mängelliste ist lang

Neben bläulichen Schatten über dem Display beklagen sich Anwender auch über Einbrennungen am POLED-Display und einige Modelle wurden sogar ohne Betriebssystem ausgeliefert. Auch die Verarbeitungsqualität soll nicht auf einem Niveau mit dem iPhone X oder Galaxy S8 sein – obwohl das Pixel 2 XL mit seinem UVP von 939 Euro gleich viel oder sogar mehr kostet:

Ganz bitter: Das HTC U11 hat mit 3.930 mAh zu 3.520 mAh sogar einen deutlich größeren Akku als das Pixel 2 XL von LG. Vor allem Hardcore-Android-Fans, die Hauptzielgruppe der neuen Pixel-Smartphones, hätten sich darüber bestimmt gefreut.

Was glaubt ihr: Hätte Google für das Pixel 2 XL lieber auf HTC setzen sollen oder war die Entscheidung für LG doch richtig? 

Quelle: The Verge 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung