HTC U12 Plus: Technische Daten lassen geschrumpften Akku vermuten

Kaan Gürayer

Still geworden ist es um HTC: Auch nach mehreren internen Umstrukturierungen hat der Android-Pionier seine Krise bis dato nicht überwinden können. Ob das HTC U12 Plus die erhoffte Wende bringt? Zum kommenden Top-Smartphone sind erste technische Daten durchgesickert – die beim Akku stark enttäuschen. 

HTC U12 Plus: Technische Daten lassen geschrumpften Akku vermuten
Bildquelle: GIGA.

Die Hälfte des Jahres ist bald vorbei und noch immer wartet die Mobilfunkwelt auf die Präsentation von HTCs neuem Smartphone-Flaggschiff. Ein offizieller Vorstellungstermin des mutmaßlich „HTC U12 Plus“ genannten Smartphones steht zwar noch aus – zumindest sind jetzt aber einige technische Daten zum Nachfolger des HTC U11 ans Tageslicht gelangt.

Auf der Webseite des US-Mobilfunkers Verizon, so cnBeta, soll versehentlich ein Teil der Hardwareausstattung des HTC U12 Plus veröffentlicht worden sein. Laut Screenshot wird das HTC-Flaggschiff ein rahmenloses 6-Zoll-Display mit einer WQHD-Auflösung besitzen, von Gorilla Glass geschützt sein und mit Android 8.0 an den Start gehen. Bekannte HTC-Software wie USonic oder Sense Companion erweitern das System.

Bluetooth 5.0, Quick Charge und eine IP68-Zertifizierung zum Schutz gegen Staub und Wasser sind ebenso an Bord wie die Möglichkeit, Videos im hochauflösenden 4K-Format aufzunehmen.

HTC U12 Plus: Akku schrumpft stark

Schade: Mit 3.500 mAh soll der Akku im Vergleich zum Vorgänger deutlich schrumpfen. Das HTC U11 Plus konnte auf einen üppigen 3.930-mAh-Akku verweisen und im Test des HTC U11 Plus damit vor allem bei den Laufzeiten punkten. Älteren Berichten zufolge soll das HTC U12 Plus unter anderem einen Snapdragon 845 und 6 GB RAM besitzen. Ob der energieeffiziente Qualcomm-Chip aber die geringere Akkukapazität auffangen kann, dürfte zumindest fraglich sein.

Wie das HTC U12 Plus aussehen soll, seht ihr in unserer Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten
7 Bilder
HTC U12 Plus enthüllt: So sieht der Galaxy-S9-Killer wirklich aus.

Technische Daten des HTC U12 Plus: Wahrheit oder Fake?

Zumindest einen kleinen Hoffnungsschimmer gibt es aber: Die entsprechende Grafik, die einen Teil der Spezifikationen des HTC U12 Plus verraten hat, besitzt einige haarsträubende Fehler. So wird etwa vom „HTC U12“ statt „HTC U12 Plus“ gesprochen, Bluetooth ist falsch geschrieben und bei der IP68-Zertifizierung ist fälschlicherweise von einem Spritzschutz die Rede. Womöglich handelt es sich also um einen Fake.

Allerdings: Dass Website-Inhalte von Mitarbeitern gepflegt werden, die nicht so tief in der Materie stecken, ist in der Vergangenheit schon öfters vorgekommen und selbst bei großen Telekommunikationsunternehmen keine Seltenheit. Die Fehler stellen also keine Garantie dar, dass die Grafik nicht authentisch ist.

Quelle: cnBeta, via GizmoChina

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung