Android 8.0 Oreo: Diese HTC-Smartphones erhalten ein Update

Rafael Thiel

Nein, HTC hat in den vergangenen Jahren nicht alles richtig gemacht. Aber eine Sache, die bei den Taiwanern positiv zu vermerken ist, sind die zügigen Android-Updates. So auch dieses Jahr bei Android 8.0 Oreo, dessen Verteilung noch im Winter 2017 anlaufen soll.

HTC U11 im Hands-On: Erster Eindruck zum Quetsch-Telefon.

Ach ja, neben den zügigen Updates ist natürlich auch die transparente Kommunikation seitens HTC begrüßenswert. Der Twitter-Account der US-Division sicherte Besitzern eines HTC U11, HTC U Ultra und HTC 10 bereits zu, dass diese garantiert ein Update auf Android 8.0 Oreo erhalten werden. Es darf zwar erwartet werden, dass ein nur ein Jahr altes Flaggschiff noch ein zweites Update abbekommt, ist aber leider keine Selbstverständlichkeit im Android-Sektor.

Android 8.0 Oreo: Das HTC U11 prescht voran

Während in den USA die Modelle genannt wurden, die mit einem Update rechnen dürfen, twitterte HTC DACH fröhlich über ein konkretes Modell: Das HTC U11 wird noch im vierten Quartal mit Android 8.0 Oreo versorgt. Damit sind mutmaßlich nur die Pixel-Smartphones dem aktuellen HTC-Flaggschiff voraus – zumindest äußerte sich bislang kein anderer Hersteller bezüglich der Oreo-Updates, was dafür spricht, dass Galaxy S8, G6 und Co. erst 2018 an der Reihe sind.

Quelle: HTC DACH @Twitter, HTC USA @Twitter via AndroidAndMe

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung