Huawei Ascend P7: Hands-On-Video, Specs, Bilder und erster Eindruck zum neuen Flaggschiff [Exklusiv]

Frank Ritter 3

Soeben ist in Paris das Huawei Ascend P7 offiziell vorgestellt worden. Wir hatten die Möglichkeit, das 2014er Flaggschiff von Huawei vorab unter die Lupe zu nehmen. Neben einem ausführlichen Hands-On-Video bieten wir einen ersten Eindruck zum Gerät und Testfotos von der Kamera.

Huawei Ascend P7: Hands-On-Video, Specs, Bilder und erster Eindruck zum neuen Flaggschiff [Exklusiv]
Hinweis: Mittlerweile ist das Gerät erschienen. Hier geht es zu unserem Huawei Ascend P7-Test.

Huawei hat uns im vergangenen Jahr mit seinem Ascend P6 (Test) positiv überrascht. Das Mittelklasse-Smartphone überzeugte seinerzeit nicht nur durch sein mit 6,18 mm extrem dünnes Profil, sondern auch mit hervorragender Verarbeitung und einem schönen Display – entsprechend gespannt waren wir auf den Nachfolger. Das Huawei Ascend P7 ist nun offiziell, wir hatten sogar die Möglichkeit, das Gerät schon vor der offiziellen Präsentation auszuprobieren. Hier unsere ersten Eindrücke.

Huawei Ascend P7 im Hands-On

Bitte beachten: Wir haben ein Vorserienmodell des Huawei Ascend P7 erhalten. Die Software auf dem Gerät ist definitiv noch nicht final, selbst die Hardware-Spezifikationen können sich noch ändern. Alle Angaben im Video und im Artikel sind also unter Vorbehalt zu verstehen.

Optik und Haptik

huawei-ascend-p7-vorserie-liegend-seite-2

huawei-ascend-p7-vorserie-liegend-seite
huawei-ascend-p7-vorserie-liegend-oberseite

Das Ascend P7 ist unzweideutig ein Nachfolger des P6, und zwar in direkter Linie. Die Designsprache ist praktisch identisch und unterscheidet sich lediglich in Details. Zunächst ist da die leicht gewachsene Gerätegröße zu nennen. Die Maße des kantigen Smartphones betragen 139,8 x 68,8 x 6,5 mm – etwas größer und minimal dicker also als der 6,18 mm dünne Vorgänger. Das Ascend P7 wiegt leichte 124 Gramm. Es handelt sich um ein flaches, aber für ein 5-Zoll-Gerät dank schmaler Bezels und Software-Buttons durchaus kompaktes Smartphone.

huawei-ascend-p7-vorserie-seite-buttons

Die Unterkante des Geräts ist abermals abgerundet und fühlt sich gut beim Halten in der Hand an, die Rundung fügt sich optisch nun auch organischer ins Gesamtdesign ein. Das Design ist übrigens – da gibt es kein Vertun – definitiv „inspiriert“ von großen Vorbildern. Sowohl ein schlankeres iPhone 4(s) vermag man da als Vorbild zu erkennen als auch ein Sony-Gerät neuerer Bauart, etwa das Sony Xperia Z1 (Test).

huawei-ascend-p7-vorserie-liegend-schraeg

Letzteres hat offenbar vor allem das Button-Design inspiriert - am rechten Rand, vertikal in der Mitte platziert, finden wir nun einen optisch abgehobenen Power-Button mit angenehmem Druckpunkt vor. Darüber gibt es die schmale Lautstärkewippe, darunter per Nadel zu öffnende Trays für micro-SIM und microSD-Karte. Der Klinkenstecker für Lautsprecher und Headsets liegt nun glücklicherweise an der Oberseite, statt an der linken Seitenleiste unten wie beim Vorgänger. Die linke Seite bleibt frei, der micro-USB-Port ist in die Wölbung auf der Unterseite eingelassen.

huawei-ascend-p7-vorserie-unterseite-liegend-woelbung
huawei-ascend-p7-vorserie-rueckseite-spiegelung

Die Rückseite des Gerätes ist dezent gehalten und besteht aus kratzfestem Gorilla Glass 3, neben der Kameralinse in der linken oberen Ecke gibt es dort nur das Huawei-Logo zu betrachten.

Alles in allem ist das Huawei Ascend P7 ein markant-kantiges (markantiges?) Gerät, das uns optisch und haptisch auf den ersten Blick überzeugen kann.

Spezifikationen und Performance

Huawei hat in Sachen technischer Spezifikationen aufgerüstet, da gibt es kein Vertun. Das von Gorilla Glass 3 geschützte InCell LC-Display bietet nun eine Displaydiagonale von 5 Zoll und löst in Full HD, also mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf – es kam uns scharf, aber im Vergleich zur Konkurrenz selbst bei maximaler Helligkeitseinstellung etwas dunkel vor. Das hauseigene HiSense Kirin 910T-SoC besitzt vier auf maximal 1,8 GHz getaktete CPU-Kerne, und eine ARM Mali-450MP-Grafikeinheit. Unterstützt wird das Huawei Ascend P7 von 2 GB RAM. Intern sind 16 GB Speicher verbaut, von denen rund 10 GB nutzbar sind. Der Speicher kann per microSD-Karte erweitert werden. Laut Datenblatt funktionieren nur Karten bis 32 GB – ob das stimmt, wird noch zu testen sein. Der Akku besitzt eine auf dem Papier akzeptable Kapazität von 2.500 mAh – wie lange der Akku im Alltag durchhält, kann aber erst ein Langzeittest erweisen.

Auf dem Papier liest sich das ganz annehmbar, fragt sich, wie leistungsfähig das Gerät ist. In der Regel ist das System schnell und flüssig, hier und da gab es allerdings ein paar Ruckler und verzögerte Animationen, etwa beim Herunterziehen der Benachrichtigungsleiste, zu beobachten. Das Game Riptide GP2 ließ sich auf dem Ascend P7 flüssig spielen, wenn man einige Details herunterzuschrauben bereit war. Wir haben die Performance außerdem in einigen Benchmarks untersucht. Hier die Resultate:

huawei-ascend-p7-vorserie-cf-bench
huawei-ascend-p7-vorserie-gfx-bench

  • AnTuTu: 23280
  • CF-Bench Overall: 17546
  • CF-Bench Native: 31389
  • CF-Bench Java: 8318
  • GFX-Bench 1080p T-Rex Offscreen: 673 (12 fps)

Noch einmal in aller Deutlichkeit: Es handelt sich um ein Vorserienmodell, die finale Geräteversion kann dank Software-Optimierungen durchaus noch bessere Resultate erzielen.

Software

huawei-ascend-p7-homescreen
huawei-ascend-p7-app-drawer
huawei-ascend-p7-ordner

Zusätzlich zur aktuellsten Android-Version 4.4.2 KitKat stattet Huawei das Ascend P7 mit seiner hauseigenen Benutzeroberfläche Emotion UI in Version 2.3 aus. Deren hervorstechendstes Merkmal ist die Abwesenheit eines App-Drawers – alle installierten Apps teilen sich den Homescreen-Platz also mit Widgets. Diese deutlich von MIUI inspirierte Eigenschaft mag ungewohnt sein, mit ein paar App-Ordnern oder alternativ der Installation eines Drittanbieter-Launchers ist diese Eigenschaft selbst für Android-Puristen erträglich.

huawei-ascend-p7-telefonmanager-1
huawei-ascend-p7-telefonmanager-2
huawei-ascend-p7-telefonmanager-3
huawei-ascend-p7-telefonmanager-4

Daneben integriert Huawei aber einige durchaus praktische Extras: Im Telefonmanager lassen sich zentral viele nützliche Einstellungen vornehmen, um den Akku und die Systemleistung zu schonen. So lässt sich etwa definieren, welche Apps mobil auf Datenverbindungen zugreifen dürfen, welche Anwendungen Benachrichtigungen anzeigen dürfen und sogar, welche Apps automatisch im Hintergrund beendet werden, wenn das Display abgeschaltet wird. Der Telefonmanager schlägt dem Nutzer sogar von sich aus Energiespartipps vor – sinnvoll.

huawei-ascend-p7-notifications-1
huawei-ascend-p7-notifications-2

Auch die Benachrichtigungsleiste mit ihren Quick-Toggles ist praktisch. Über eine Aufklapp-Schaltfläche lassen sich dort noch weitere Optionen anzeigen.

Wie Samsung und HTC baut Huawei nun auch auf einen dezidierten Ultra-Energiesparmodus für Fälle, in denen der Akku nur noch wenig verbliebene Restenergie aufweist. Dabei wird das Display gedimmt und nur noch der Zugriff auf elementare Funktionen wie Telefonie und SMS erlaubt.

huawei-ascend-p7-energisepar-alert
huawei-ascend-p7-themes
huawei-ascend-p7-energiespar-modus

Natürlich lässt sich die Optik der Benutzeroberfläche, wie schon beim Vorgänger, mithilfe von zahlreichen Themes anpassen, die Huawei kostenlos zum Download zur Verfügung stellt. Positiv herauszuheben ist außerdem, dass Huawei die gelungene Software-Tastatur Swype vorinstalliert.

Kamera

huawei-ascend-p7-vorserie-hand-kamera

Wir haben unsere Zeit mit dem Huawei Ascend P7 natürlich auch genutzt, um die Kamera zu testen. Unser vorläufiges Urteil fällt ein wenig zwiegespalten aus. Gut gefallen hat uns die übersichtliche und schnell fokussierende und auslösende Kamera-App. Praktisch ist auch die Möglichkeit, bei ausgeschaltetem Bildschirm durch zweimaliges Drücken auf die Lautstärke-leiser-Taste schnell ein Bild aufzunehmen beziehungsweise, auf Wunsch, die Kamera-App ohne Auslöser zu starten.

Auf der anderen Seite ist die Qualität der Bilder des 13 MP-Kameramoduls bei unserem Vorserienmodell durchwachsen. Die Farben wirken eine Spur zu grell, insbesondere an den Rändern auch verwaschen und bei näherem Heranzoomen detailarm. Streckenweise hat man den Eindruck, die Fotos lägen eigentlich in einer niedrigeren Auflösung vor und seien nur hochskaliert. Wir warten ab, ob und inwiefern sich das in der finalen Geräteversion bessert.

hdr
huawei-ascend-p7-vorserie-testfoto-2014-05-03-09-19-19
huawei-ascend-p7-vorserie-testfoto-2014-05-03-09-19-47

huawei-ascend-p7-vorserie-testfoto-2014-05-03-09-14-10
huawei-ascend-p7-vorserie-testfoto-2014-05-03-09-16-58
huawei-ascend-p7-vorserie-testfoto-2014-05-03-09-18-32
huawei-ascend-p7-vorserie-testfoto-2014-05-03-09-18-46
huawei-ascend-p7-vorserie-testfoto-2014-05-03-09-20-04
huawei-ascend-p7-vorserie-testfoto-2014-05-03-09-20-53
huawei-ascend-p7-vorserie-testfoto-2014-05-03-09-21-49
hdr
huawei-ascend-p7-vorserie-testfoto-2014-05-03-10-55-57

Positiv ist derweil die 8 MP-Frontkamera. Diese macht nette Selfies, die allerdings skurrilerweise spiegelverkehrt aufgenommen wurden. Wir empfehlen zudem, auf den Modus zur Software-Verschönerung des eigenen Antlitzes zu verzichten – die Ergebnisse wirken dann doch zu künstlich-lehmartig.

huawei-ascend-p7-vorserie-testfoto-2014-05-03-09-15-54

Erster Eindruck

huawei-ascend-p7-vorserie-rueckseite-liegend

Für ein Mittelklassemodell macht das Huawei Ascend P7 einen guten ersten Eindruck. Trotz des kantigen Designs wirkt das Smartphone haptisch gut und optisch fraglos sehr edel, auch manche Software-Verbesserung der Emotion UI weiß uns zu überzeugen – insbesondere der mächtige Telefonmanager. Wir hoffen, dass Huawei bis zum Release noch bei der Kamera-Qualität und der Flüssigkeit der Software nachbessern kann und sind gespannt auf die finale Version.

Verfügbarkeit

Das Huawei Ascend P7 wird ab Juni in Deutschland in den Farben Schwarz und Weiß verfügbar sein, der empfohlene Verkaufspreis beläuft sich auf 419 Euro.

Galerie zum Huawei Ascend P7

huawei-ascend-p7-vorserie-unterseite-micro-usb
huawei-ascend-p7-vorserie-unterseite-liegend-woelbung
huawei-ascend-p7-vorserie-seite-buttons
huawei-ascend-p7-vorserie-rueckseite-spiegelung
huawei-ascend-p7-vorserie-rueckseite-liegend
huawei-ascend-p7-vorserie-rueckseite-kamera
huawei-ascend-p7-vorserie-liegend-seite-2
huawei-ascend-p7-vorserie-liegend-seite
huawei-ascend-p7-vorserie-liegend-schraeg
huawei-ascend-p7-vorserie-liegend-oberseite
huawei-ascend-p7-vorserie-liegend-front
huawei-ascend-p7-vorserie-hand-unterseite-gekippt
huawei-ascend-p7-vorserie-hand-seite-ruecken
huawei-ascend-p7-vorserie-hand-schraeg
huawei-ascend-p7-vorserie-hand-kamera
huawei-ascend-p7-vorserie-hand-gekippt
huawei-ascend-p7-vorserie-front-hand
huawei-ascend-p7-vorserie-display

Größenvergleich Huawei Ascend P7 vs. Samsung Galaxy S5

huawei-ascend-p7-vorserie-vs-samsung-galaxy-s5-liegend-display
huawei-ascend-p7-vorserie-vs-samsung-galaxy-s5-profil

Huawei Ascend P7 bei Amazon bestellen

Hinweis: Mittlerweile ist das Gerät erschienen. Hier geht es zu unserem Huawei Ascend P7-Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung