Huawei Honor 6: Geleakte neue Geräteversion besitzt als erstes Smartphone 4 GB RAM

Tuan Le 9

Das Huawei Honor 6 wurde schon vor rund einem Monat in China vorgestellt, doch nun ist eine offenbar verbesserte Version auf der Website der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA gelistet worden, mitsamt Bildern. Diese hat sage und schreibe 4 GB RAM unter der Haube - so viel Arbeitsspeicher wird mit einer 32-Bit-Version von Android im Moment noch nicht ausgereizt, zumindest hätte das neue Huawei Honor 6 somit aber ein Hardware-Alleinstellungsmerkmal zu bieten. Das Design und die restlichen Daten haben sich ansonsten kaum verändert.

Huawei Honor 6: Geleakte neue Geräteversion besitzt als erstes Smartphone 4 GB RAM

Hier in Deutschland gibt es zwar noch keinerlei Anzeichen dafür, dass das Huawei Honor 6 auf den Markt kommen wird, doch in China arbeitet das Unternehmen anscheinend bereits an einer verbesserten Version des Smartphones – bislang allerdings noch ohne einen konkreten Namen. In jedem Falle besitzt das Modell mit der Kennung H60-L2, das nun bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA gesichtet wurde, ganze 4 GB RAM und minimal abweichende Gehäuseabmessungen im Vergleich zur regulären Ausführung des Huawei Honor 6.

Auch ist wieder ein 5 Zoll in der Diagonalen messendes Display mit Full HD-Lösung sowie ein Prozessor mit 1,7 GHz Maximaltakt verbaut – der Typ ist unklar, etwas anderes als ein 64 Bit-fähiger Prozessor macht aus unserer Sicht aber keinen Sinn, weswegen der ursprünglich im Honor 6 verbaute und nur 32 Bit-fähige Kirin 920 wohl nicht in Frage kommt. Auf der Rückseite kommt eine 13 MP-Kamera zum Einsatz, an der Front hingegen findet man anstelle der 5 MP-Kamera des Honor 6 nun eine 8 MP scharfe Kamera vor. Die Maße des Gerätes betragen 139,6 × 69,7 × 7,62 mm bei einem Gewicht von 135 Gramm.

huawei-honor-6-4GB-RAM

Der interne Speicher lässt sich problemlos via microSD erweitern, allerdings seltsamerweise nur um bis zu 32 GB. LTE-Konnektivität ist ebenfalls wieder mit an Bord, als Software wird Android 4.4.2 angegeben, vermutlich versehen mit der hauseigenen Emotion UI von Huawei. Man darf gespannt sein, wann diese verbesserte Version auf den Markt kommen wird – mit dem Einzug von Android L und dem weitflächigen Support von 64-Bit lässt sich dann vielleicht doch ein Sinn hinter dem bislang doch eher überdimensioniert wirkenden Arbeitsspeicher erkennen.

Was sagt ihr zu 4 GB RAM in Android-Smartphones? Schreibt uns eure Meinung gerne in den Kommentarbereich.

Quelle: TEENA [via GizChina]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung