Preisexplosion: Huawei Mate 10 Pro wird extrem teuer – aber als PC nutzbar

Florian Matthey 8

Huawei wird in diesem Herbst mit dem Huawei Mate 10 Pro das iPhone X und das Samsung Galaxy Note 8 angreifen. Offenbar möchte der chinesische Hersteller auch beim Preis und den Funktionen ganz vorne mitmischen.

Preisexplosion: Huawei Mate 10 Pro wird extrem teuer – aber als PC nutzbar
Bildquelle: Evleaks.

Huawei Mate 10 Pro: Über 900 Euro für das neue Flaggschiff

Das Huawei Mate 10 Pro soll ein fast randloses Display erhalten, mit einer Leica-Dual-Kamera ausgestattet sein und mit dem von Huawei selbst entwickelten Kirin 970 einen sehr schnellen Prozessor bekommen – also ein wirkliches High-End-Smartphone werden. Offenbar will es Huawei aber nicht nur in Sachen Leistung mit dem iPhone X und dem Galaxy Note 8 aufnehmen – sondern auch beim Preis: In Europa soll das Gerät zwischen 930 und 940 Euro kosten.

Zum Vergleich: Das iPhone X wird in der „günstigsten“ Variante 1.149 Euro kosten, das Galaxy Note 8 kostet 999 Euro. Zumindest den Preis des Galaxy Note 8 würde Huawei mit dem Mate 10 Pro also fast erreichen; Apple legt – für das Unternehmen nicht untypisch – noch einmal etwas oben drauf. Interessant ist aber vor allem die Preissteigerung im Vergleich zum bisherigen Huawei-Flaggschiff Mate 9: Dieses kostete schon zur Veröffentlichung „nur“ 699 Euro. Der Preis ist mittlerweile aber stark gefallen:

Die Features des Mate 9 könnt ihr euch in unserem Video noch einmal genauer ansehen:

Huawei Mate 9 im Review.

„PC“-Feature: Huawei will Samsungs DeX-Station Konkurrenz machen

Es ist sicherlich mutig von Huawei, auch preislich in die Gefilde von Samsung und Apple aufzusteigen. Einen entsprechenden Versuch gab es in der Vergangenheit bereits mit dem Huawei Mate 9 im Porsche Design, welches das iPhone X mit einem Preis von 1.395 Euro sogar übertrifft.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Huawei Mate 10 (Pro) erhält Features des Galaxy Note 8 – das erwartet uns.

Jetzt versucht es Huawei also mit einer „Pro“-Variante – die, so die jüngsten Meldungen, ein ähnliches Feature wie Samsungs „DeX“ bekommen wird: Besitzer des Huawei Mate 10 Pro sollen das Gerät über einen USB-C-zu-DisplayPort-Adapter mit einem Bildschirm verbinden können, um es dann zusammen mit einer Bluetooth-Tastatur und -Maus „als PC“ nutzen zu können. Die Android-Variante des Gerätes enthält also auch eine Benutzeroberfläche für den Desktop-Einsatz.

Ob Huawei Samsung und Apple mit diesen Features Kunden im High-End-Bereich streitig machen kann, bleibt abzuwarten. Dass jemand den beiden Platzhirschen in diesem Bereich Konkurrenz macht, ist im Sinne der Vielfalt jedenfalls zu begrüßen. Würdet ihr euch das Huawei Mate 10 Pro kaufen?

Quelle: GSM Arena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung