1 von 9

Top-Feature im Huawei Mate 20 Pro: Kirin-980-Prozessor

Er ist das Herzstück eines jeden Smartphones: der Prozessor. Ohne die zentrale Recheneinheit läuft nichts. Da kann das Handy noch so hübsch sein und schöne Fotos schießen – ist der Chip so lahm wie eine Schnecke, hat man keinen Spaß mehr am neuen Telefon. Wie gut, dass das Huawei Mate 20 Pro auf den pfeilschnellen Kirin 980 setzt. Der Achtkerner besitzt eine Taktfrequenz von maximal 2,6 GHz, wird im zukunftsträchtigen 7-Nanometer-Verfahren gefertigt und besitzt gleich zwei (!) NPUs („Neural Processing Unit“), die mittels künstlicher Intelligenz das Smartphone auf ein neues Leistungsniveau heben sollen.

Aber der Haupt-Einsatzzweck der NPUs ist ein anderer …