Huawei Mate 20 Pro: Vorstellungstermin des Top-Smartphones enthüllt – und interessante Details zum Prozessor

Simon Stich

Das Rätselraten hat ein Ende: Huawei hat für die Mate-20-Serie einen Termin zur Vorstellung genannt. Auch das Mate 20 Pro ist da natürlich mit dabei. Neue Infos gibt es auch zum pfeilschnellen Prozessor.

Huawei Mate 20 Pro: Vorstellung im Oktober

Huawei wird die Mate-20-Serie im Oktober offiziell vorstellen. Wie schon beim Vorgänger, der Mate-10-Reihe, ist es also in zwei Monaten so weit. Gerüchte, nach denen die Reihe schon im September auf den Markt kommen sollte, erweisen sich damit als haltlos. Der jetzt genannte Termin wurde von Richard Yu, dem CEO von Huawei, bestätigt.

Einen ersten Einblick dürfte es aber schon zur IFA 2018 geben, die vom 31. August bis 5. September in Berlin stattfindet. Huawei möchte dort nämlich den neuen Hochleistungs-Prozessor Kirin 980 als Nachfolger des Kirin 970 vorstellen. Im Vergleich zum Vorgänger, der unter anderem im Huawei P20 und Honor 10 zum Einsatz kommt, soll sich die Leistung um 20 Prozent erhöht haben. Zudem soll er 40 Prozent energieeffizienter sein als der aktuelle Kirin 970. Huawei zufolge soll es sich um den „ersten kommerziell erhältlichen 7-nm-Chip der Welt“ handeln. Auch der Vorgänger wurde bereits bei der IFA in Berlin präsentiert.

Beim Kirin 980 wird auch die zweite Generation von Huaweis NPU (Neuronal Processing Unit) erwartet. Hier dürfte es einen noch größeren Fokus auf Künstliche Intelligenz geben. Was genau der chinesische Konzern hier vorhat, erfahren wir dann in ein paar Wochen. Die erste Version kam im Huawei Mate 10 Pro zum Einsatz:

Huawei Mate 10 Pro/Porsche Design im Hands-On: Unser erster Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro: Das wissen wir

Viele Details zum Huawei Mate 20 Pro sind noch nicht ans Licht der Öffentlichkeit geraten. Aktuell wird von einem Display mit einer Diagonalen von 6,25 Zoll ausgegangen, die am oberen Rand von einer Notch unterbrochen wird. Die Aussparung am oberen Displayrand soll 6,8 mm hoch sein. Beim aktuellen Huawei P20 Pro ist der Notch etwas größer. Das Mate 20 Pro dürfte ebenfalls über ein Triple-Kamera-Setup verfügen, vielleicht sogar mit einer 42-MP-Kamera. Gerüchten zufolge soll auch ein direkt im Display integrierter Fingerabdrucksensor zum Einsatz kommen. Ein erstes Bild des Smartphones gibt es auch schon.

Quelle: gearburn via GSMArena
Artikelbild zeigt Huawei P20 Pro

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung