Mate 20 Pro: Dieses Bild zerstört unsere Erwartungen an das Huawei-Smartphone

Peter Hryciuk 8

Das Mate 20 Pro soll eigentlich ein Galaxy-S10-Killer werden. Erwarten wir vielleicht zu viel vom kommenden Huawei-Handy? Ein nun aufgetauchtes Foto eines Smartphone-Prototypen holt uns vorerst zurück auf den Boden der Tatsachen.

Huawei Mate 20 Pro ohne Fingerabdrucksensor im Display?

Erst kürzlich war in der Gerüchteküche zu hören, dass Huawei beim Mate 20 Pro einen Fingerabdrucksensor im Display verbauen möchte, um Samsung und dem Galaxy S10 zuvorzukommen. Daraus wird wohl nichts, wie ein nun aufgetauchtes Foto enthüllt. Zu sehen ist die Rückseite des kommenden Mate 20 Pro mit komisch angeordneter Triple-Kamera im Quadrat sowie einem Fingerabdrucksensor darunter. Damit verabschiedet sich Huawei wieder einmal vom Fingerabdrucksensor an der Front des Smartphones unterhalb des Displays, wie es beim P20 Pro der Fall ist, und kehrt zum Design des Mate 10 Pro zurück – bzw. behält es bei.

Damit würde das Mate 20 Pro ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal verlieren und sogar gegen die Konkurrenz aus China zurückfallen. Es wäre aber auch gut möglich, dass wir hier „nur“ das normale Mate 20 sehen, während das Pro-Modell doch den Sensor im Display bekommt. Die Quelle spricht aber explizit vom Mate 20 Pro, sodass wir unsere Erwartungen etwas herunterfahren sollten.

Wir verraten euch, was die Triple-Kamera in Huaweis Smartphones wirklich drauf hat:

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Huawei P20 Pro vs. P20: Triple- und Dual-Kamera im ultimativen Vergleich

Huawei Mate 20 Pro mit randlosem Design?

Die Front des Mate 20 Pro könnte durch den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite um so interessanter werden. Huawei soll einen deutlich kleineren Notch verwenden, der im Grunde nur die Frontkamera einfasst. Weiterhin soll der Bereich neben und unter dem Display vergleichsweise schmal ausfallen und ein deutlich randloseres Design ermöglichen. Damit würde sich Huawei mit seinem Handy weg vom iPhone- und hin zum Randlos-Design bewegen. Das heißt aber auch gleichzeitig, dass Huawei auf einen 3D-Scanner verzichtet. Wenn Huawei wieder eine Gesichtserkennung anbietet, dann nur per Frontkamera – und das ist aber technisch gesehen nicht wirklich sicher.

Die Präsentation der neuen Mate-20-Smartphones durch Huawei wird im Oktober erwartet. Bis dahin können weitere Gerüchte auftauchen. Was haltet ihr von den neuen Informationen?

Quelle: weibo via phonearena
Hinweis: Titelbild zeigt Huawei P20 Pro

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung