Ist das Huawei Mate 20 (Pro) wasserdicht? Was ihr wissen solltet

Robert Kägler

Am 16. Oktober 2018 hat Huawei zwei neue Smartphones der Mate-Reihe vorgestellt: Das Huawei Mate 20 und das Mate 20 Pro. Wir klären für euch in diesem Artikel, ob und welches Huawei Mate 20 wasserdicht ist.

Hier seht ihr das Huawei Mate 20 Pro bei uns im Hands-On (Video):

Huawei Mate 20 Pro im Hands-On: Das spektakulärste Android-Smartphone.

Bei so vielen verschiedenen Modellen mit ähnlichem Namen verliert man im Feature-Dschungel schnell die Übersicht. Seit einiger Zeit sind wasserdichte Smartphones besonders im High-End-Bereich fast schon zum Standard geworden. Wir zeigen euch, welches „Huawei Mate 20“-Modell wasserdicht ist. In der nachfolgenden Tabelle haben wir alle Modelle mit der jeweiligen Zertifizierung gegen Flüssigkeiten und Staub aufgelistet.

Alle Modelle auf einen Blick

Modell wasserdicht IP-Zertifizierung
Huawei Mate 20 Lite
Huawei Mate 20 IP53
Huawei Mate 20 Pro IP68

Huawei Mate 20 Pro: Wasserdicht mit IP68-Zertifizierung

Wie die Tabelle zeigt, ist das Huawei Mate 20 Pro mit einer IP68-Zertifizierung gegen Wasser und Staub geschützt. Der IP-Standard ist ein in der Smartphone-Industrie gerne verwendeter Standard, der verschiedene Stufen der Staub- und Wasserdichtigkeit angibt. „IP68“ ist hier der maximal erreichbare Wert. Das Huawei Mate 20 Pro ist also wasserdicht. Folgendes sagt der Wert aus:

  • Die erste Zahl gibt den Schutz gegen Staub an. Mit der Ziffer „6“ ist das Huawei Mate 20 Pro komplett staubdicht.
  • Die zweite Zahl gibt die Wasserdichtigkeit an. Die Ziffer „8“ besagt, dass das Mate 20 Pro für circa 30 Minuten bis zu einer Wassertiefe von 1,5 m wasserdicht ist.

Huawei Mate 20 Pro + kostenlosen Amazon Echo Show vorbestellen

IP53-Zertifizierung: Ist das Huawei Mate 20 wasserdicht?

Das Huawei Mate 20 besitzt eine IP53-Zertifizierung und ist im Vergleich zum Pro-Modell nur stark eingeschränkt geschützt. Das Huawei Mate 20 ist also nicht komplett wasserdicht. Beachtet hier Folgendes:

  • Die erste Zahl gibt den Schutz gegen Staub an. Mit der Ziffer „5“ ist das Huawei Mate 20 gegen Staub in schädlichen Mengen geschützt.
  • Die zweite Zahl gibt die Wasserdichtigkeit an. Die Ziffer „3“ besagt, dass das Mate 20 gegen fallendes Sprühwasser geschützt ist. Damit ist es also nicht völlig wasserdicht. Regen sollte das Smartphone aber unbeschadet überstehen.

Huawei Mate 20 + kostenlosen Amazon Echo Plus vorbestellen

Ihr habt ein neues Huawei Mate 20? Dann sollten diese beliebten Apps nicht fehlen:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Top 10: Die aktuell beliebtesten Android-Apps in Deutschland.

Wie wasserdicht sind die „Huawei Mate 20“-Modelle? Was ihr über den Schutz wissen solltet

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass eine IP-Zertifizierung verliehen wird, indem man eine Reihe von Tests unter Laborbedingungen durchführt. Im alltäglichen Leben kommen aber viele andere Faktoren hinzu. Deswegen ist der IP-Standard nur bedingt aussagekräftig. Trotz der Zertifizierung solltet ihr mit dem Gerät so umgehen, als ob es nicht geschützt ist. Selbst mit dem Schutz garantieren viele Hersteller keinen Ersatz bei Wasserschäden. Außerdem gibt es auch Einschränkungen:

  • Wenn von einem „wasserdichten“ Smartphone gesprochen wird, ist immer klares Wasser (Süßwasser) gemeint. Die Zertifizierung gilt nicht für Salzwasser oder andere aggressive Flüssigkeiten.
  • Je nach Aktivität spielt auch der Wasserdruck eine Rolle. Vermeidet also Schwimmen und andere Wassersportarten.
  • Ist euer Gerät verbogen oder beschädigt, ist der Schutz vor Wasser oder Staub nicht mehr gegeben. Die Angaben des Herstellers beziehen sich immer auf ein 100% intaktes Gerät.
  • Der Schutz lässt mit der Zeit nach! Selbst wenn euer Huawei Mate 20 Pro wasserdicht ist, gilt das nicht für immer. Die Abdichtung hält nur für eine bestimmte Zeit und kann auch nicht erneuert werden. Habt ihr schon einmal vor Jahren ein wasserdichtes Handy gekauft, könnte es mittlerweile also undicht sein.

Wasserschaden beim Huawei Mate 20 (Pro): Was man tun kann

Sollte euch doch einmal ein Missgeschick passieren und Wasser über euer Mate 20 laufen – keine Panik. Zunächst ist es wichtig, dass ihr das Gerät ausschaltet und gründlich abtrocknet. In den meisten Fällen entstehen Wasserschäden bei Smartphones durch Kurzschlüsse und Korrosion.

Seid ihr euch nicht sicher, ob Wasser in das Innere des Geräts gelangt ist, könnt ihr euer ausgeschaltetes Handy über 48 Stunden in ungekochten Reis legen oder ein „“ kaufen. Diese Methoden ziehen die Feuchtigkeit aus dem Smartphone und verhindern möglicherweise Folgeschäden. Auch hier gibt es keine Garantie, dass ihr ein beschädigtes Huawei Mate 20 retten könnt. Alternativ könnt ihr auch den Huawei-Support kontaktieren, wenn ihr nicht wisst, wie ihr am besten vorgeht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Honor View 20 im Test: Viel Licht, etwas Schatten

    Honor View 20 im Test: Viel Licht, etwas Schatten

    Honor geht neue Wege: War Huaweis Tochtermarke bislang vor allem für seine günstigen Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones bekannt, schlägt das View 20 bereits in der Standardausführung mit 569 Euro zu Buche – und übertrifft den Vorgänger damit deutlich. Ob der Preisanstieg gerechtfertigt ist und wo die Stärken und Schwächen des Top-Handys liegen, klärt der Test zum Honor View 20. 
    Kaan Gürayer
* gesponsorter Link