Das gestern vorgestellte Huawei Mate 9 kommt mit einem neuen 8-Kern-Prozessor, der erstmals mit Cortex-A73-Kernen und einer neuen Mali-Grafikeinheit ausgestattet ist. Wir haben die Leistung in Benchmarks getestet.

 

Huawei Mate 9

Facts 
Huawei Mate 9
Huawei Mate 9 im Hands-On

Huawei Mate 9: So schlägt sich der Kirin 960 in Benchmarks

Huawei setzt beim Mate 9 auf einen Kirin-960-Prozessor, der im Vergleich zum Vorgänger eine deutliche Leistungssteigerung erfahren haben soll. Es handelt sich zwar weiterhin um einen 8-Kern-Prozessor, doch dieser setzt sich nun aus einem sehr leistungsstarken Cortex-A73 Quad-Core mit 2,4 GHz und Cortex-A53 Quad-Core mit bis zu 1,8 GHz zusammen. Besonderes Augenmerk hat der chinesische Hersteller bei der Entwicklung auf die Grafikeinheit gesetzt. Die „Mali G71“-GPU bietet spürbar mehr Leistung und soll demnach auch gut mit dem Snapdragon 820 und Exynos 8890 mithalten können, die den Markt bisher im Android-Sektor beherrschen. Apple ist mit seinem A10-Fusion-Prozessor an der Spitze.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
EMUI 5.0 Themes: Die besten Designs für Huawei Mate 9, P9 und Honor 8

Wir haben gestern also die Gelegenheit genutzt und ein paar Benchmarks auf dem Huawei Mate 9 laufen lassen. Man muss beachten, dass die Software noch nicht final ist. Die hier aufgezeigten Werte sind also nur als vorläufig zu betrachten – geben aber einen Ausblick auf die Leistung des Phablets.

Huawei Mate 9: Benchmarkergebnisse

  • AnTuTu: 134.740 Punkte
  • GFXBench GL - Car Chase: 834,8 Frames
  • GFXBench GL - Manhatten 3.1: 1.532 fps
  • GFXBench GL - 1080p T-Rex Offscreen: 3.884 fps
  • 3DMark Sling Shot: 2047

Huawei Mate 9: Benchmark-Bildergalerie

Das sind durchaus gute Werte, sodass die Performance in Spielen und im normalen Gebrauch sehr gut ausfallen dürfte. Zum Vergleich erreicht unser OnePlus 3 mit Snapdragon 820, Adreno 530, Full-HD-Display und 6 GB RAM bei AnTuTu 137.493 Punkte und ist auch bei GFXBench GL mit 1.020 Frames (Car Chase), 1.886 Frames (Manhatten 3.1) und 4.987 Frames (T-Rex Offscreen) etwas vor dem Mate 9. Gleiches gilt für 3DMark, wo das OnePlus 3 2.329 Punkte erreicht.

Huawei hat mit dem Mate 9 und Kirin 960 zwar aufgeholt im Vergleich zur Konkurrenz, doch überholt hat man Samsung, Qualcomm oder Apple mit diesem Chip nicht. Im Test werden wir das Mate 9 mit der finalen Software nochmals auf den Prüfstand stellen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).