Die 10 besten Tipps zur EMUI 5.0

Peter Hryciuk

Huawei hat mit dem Mate 9 das EMUI 5.0 eingeführt, das auf Basis von Android 7.0 Nougat arbeitet. Im Vergleich zu früheren Versionen gibt es viele neue Funktionen und wir haben die Top 10 Tipps zusammengefasst, die jeder Nutzer der neuen Oberfläche kennen muss.

EMUI 5.0: Vorstellung der neuen Nutzeroberfläche.

Top 10 Tipps zur EMUI 5.0

Das EMUI 5.0 kommt mit vielen Änderungen und neuen Funktionen, die zunächst einmal erforscht werden müssen. Einige der Neuerungen verbergen sich tief in den Einstellungen oder Apps und sind nicht immer leicht zu finden. Deswegen haben wir die zehn wichtigsten Tipps für euch zusammengefasst.

1. App-Drawer in EMUI 5.0 aktivieren

Huawei ermöglicht in EMUI 5.0 erstmals die Aktivierung des App-Drawers. Das chinesische Unternehmen hat bisher, ähnlich wie bei Apples iOS, auf einen App-Drawer verzichtet und alle Apps auf dem Homescreen untergebracht. Voreingestellt ist das weiterhin so, doch in den Einstellungen unter Startbildschirm lässt sich zwischen „Standard“ ohne App-Drawer und „Drawer“ mit App-Drawer wechseln. Schon kann man die vielen Apps vom Homescreen verbannen.

Huawei EMUI 5 App Drawer

Auf dem Homescreen erscheint nun der Button für den App-Drawer. Drückt man diesen kurz, öffnet sich der App-Drawer natürlich wie gewünscht. Huawei hat aber noch eine weitere Funktion integriert. Wenn man den Button für den App-Drawer länger gedrückt hält, landet man sofort bei der Suche der Apps mit geöffneter Tastatur. So findet man Apps und Spiele noch viel schneller.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Top 15: Diese Smartphones strahlen am stärksten.

2. Smart Screenshot

Screenshots kann man mit jedem Android-Smartphone oder -Tablet erstellen, indem man den Power-Button und die untere Lautstärketaste zur gleichen Zeit drückt. Huawei hat mit „Smart Screenshot“ neue Möglichkeiten geschaffen. So lässt sich eine komplette Seite abfotografieren, die länger ist, als durch das Display eigentlich angezeigt wird. Es wird sozusagen ein Bildlauf erstellt, der in einem Screenshot festgehalten wird. In den Einstellungen, „Intelligente Unterstützung“ und Bewegungssteuerung muss „Smart Screenshot“ zunächst aktiviert werden. Klopft man dann einmal mit dem Knöchel gegen das Display und malt ein S, wird der lange Screenshot erstellt.

Huawei EMUI 5 Smart Screenshot

Wenn man nur einen normalen Screenshot erstellen möchte, dann klopft man zweimal mit dem Knöchel gegen das Display. Wenn man mit zwei Knöcheln doppelt gegen das Display klopft, wird die Bildschirmaufnahme gestartet. So lassen sich Videos vom Smartphone erstellen. Praktisch, wenn man etwas vorführen möchte. Gleichzeitig wird auch Ton aufgenommen, wenn man etwas erklären möchte.

Alle aktuellen Produkte von Huawei im Überblick

3. EMUI 5.0 mit Virenscanner

Viren mögen auf Android-Geräten nicht so stark im Fokus stehen wie beispielsweise unter Windows, doch Huawei hat bereits ab Werk einen Virenscanner in EMUI 5.0 eingebaut. Wenn ihr merkt, dass euer Smartphone sich ungewöhnlich verhält oder langsam ist, könnt ihr zur Sicherheit einen Virenscan durchführen – ohne euch dazu eine App aus dem Play Store herunterladen zu müssen. Den Virenscanner findet ihr im Telefonmanger. Mit einem Druck auf Virenscan wird die Untersuchung umgehend gestartet.

Huawei EMUI 5 Virenscanner

In den Einstellungen lässt sich zudem festlegen, ob man nur einen schnellen oder vollständigen Scan durchführen möchte. Außerdem lässt sich dort eine Erinnerung einstellen, damit man diesen Vorgang in regelmäßigen Abständen wiederholt.

4. Schnell zwischen zwei Apps wechseln

Oft ist es mühsam, schnell zwischen zwei Apps zu wechseln, wenn man beispielsweise Daten übertragen oder Ähnliches machen möchte. Über eine doppelte Berührung des quadratischen Multitasking-Buttons lässt sich ohne Zwischenschritt schnell zwischen den zwei zuletzt geöffneten Apps wechseln.

5. Echtes Multitasking mit zwei Apps

Huawei EMUI 5 multitasking

Wenn das schnelle Wechseln zwischen zwei Apps nicht reicht, kann man auch zwei Apps zur gleichen Zeit anzeigen lassen: Dazu öffnet ihr eine beliebige App, beispielsweise Chrome, und haltet dann den Multitasking-Button gedrückt, bis sich die geöffnete App im oberen Bereich teilt und im unteren Bereich des Bildschirms die im Hintergrund geöffneten Apps angezeigt werden. Dort könnt ihr eine App wählen, beispielsweise YouTube, und gleichzeitig ein Video schauen und im Browser surfen. Extrem praktisch und auf dem Mate 9 mit dem großen Display auch sehr gut zu bedienen.

Das Huawei Mate 9 im Überblick *

Auf der nächsten Seite: Private Benutzer, Apps klonen, App-Sperre und mehr

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp: Party-Gag oder Daten-GAU? 10 Fragen und Antworten

    FaceApp ist die Smartphone-App der Stunde. Wer sich derzeit in den sozialen Netzen bewegt, kommt an den Selfies kaum vorbei, die auf geradezu magische Weise gealterte Personen zeigen. Aber was hat es damit auf sich und warum steht FaceApp gerade im Zentrum der Kritik? GIGA gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.
    Frank Ritter 1
  • Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Ist das Xiaomi Mi 9 wasserdicht? Was ihr beachten solltet

    Viele Smartphones der Oberklasse setzen mittlerweile auf wasser- und staubgeschützte Gehäuse. Xiaomi hat sich diesem Trend lange verschlossen. GIGA klärt, ob das Xiaomi Mi 9 wasserdicht ist und was man bei der Verwendung beachten sollte.
    Robert Kägler
  • Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Zu schwach für 5G? Samsung Galaxy S10 geht in die Knie

    Ist das neue 5G-Netz einfach zu gut für aktuelle Handys mit entsprechendem Modul? Einer Journalistin in den USA ist aufgefallen, dass ihr Samsung Galaxy S10 5G bei schnellen Downloads überhitzt – und dann automatisch zu LTE wechselt. Samsung hat auf den Vorfall bereits reagiert.
    Simon Stich 1
* Werbung