Huawei Mate S im iTry: Android- statt iOS-Smartphone, Aktenkoffer statt Cindy

Sebastian Trepesch 5

„Hier, probier mal aus.“ Meine Kollegen von GIGA ANDROID legten mir eine schwarze Schachtel auf den Tisch. Inhalt: Das „Anti-iPhone“ Huawei Mate S. Tja, was halte ich von dem Android-Smartphone? Ich werde es im „iTry“ herausfinden.

„iTry“ hatten wir schon länger nicht mehr – also unsere Selbstversuche, bei denen Redakteure von GIGA ANDROID ein iPhone nutzen beziehungsweise Redakteure von GIGA APPLE ein Android-Gerät. Sucht man ein Produkt namens „Mate S“ eher im Getränkemarkt als im Technikhandel, wird klar: Es wird wieder höchste Zeit für ein iTry. Eine Kooperation mit Huawei und ein ungenutztes Gerät für die nächsten Wochen erlauben es GIGA APPLE, mal wieder einen Blick in das Google-Universum zu werfen.

Alle Spezifikationen und Infos zum Huawei Mate S*

iTry mit dem Huawei Mate S

huawei-mate-s-lieferumfang

Der erste Eindruck fällt positiv aus: Das Mate S kommt in einer eleganten schwarzen Pappschachtel. Außer dem Gerät und Headset wird ein Klapp-Case mitgeliefert – bei Apple muss man hierfür zusätzlich in die Tasche greifen. Gehäuse, Display, Fingerabdrucksensor verraten gleich: zweifelsohne haben wir es hier mit einem hochwertigen Gerät zu tun. 

Das Huawei Mate S: Business-Aktenkoffer oder Ballettschuh

Betrachten wir aber zunächst die Hardware etwas genauer. Wie das iPhone 6(s) Plus hat das Mate S eine Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll. „Anti-iPhone“, den Begriff hat Frank im Test des Mate S gewählt: „Trotz gleich großen Displays wirkt das Apple-Phablet gegen das Huawei-Gerät wie ein Arbeiterstiefel neben einem Ballettschuh“. Na, na, Frank. Hast Du schon mal das iPhone 6s Plus von Kollegin Kristin in Alu-Rosa gesehen? Die Girlie-Farbe, die femininen Rundungen. Ob der Begriff „Ballettschuh“ oder „Cindy aus Marzahn“ zutreffender ist, will ich mir nicht überlegen. Aber das Apple-Gerät ist definitiv weiblicher als das Mate S – was aber kein Pro- oder Contra-Argument, sondern einfach Geschmackssache ist. Das Design des Huawei Mate S zielt auf den „Business-Bereich“, finde ich. Elegant (bis auf den hässlichen, schiefen CE-Aufkleber, den man wohl als erstes entfernen sollte), ein bisschen Android-typisch verschachtelt, funktional.

iphone-6s-plus-huawei-mate-s

Ein kleineres Gehäuse im Vergleich zum Konkurrenzmodell iPhone 6s Plus freut natürlich die Hosentasche. Noch einige Daten im Vergleich:

iPhone 6s Plus Huawei Mate S
Betriebssystem iOS 9.1 Android 5.1.1, EMUI 3.1
Maße 158,2 x 77,9 x 7,3 mm 149,8 x 75,3 x 7,2 mm
Gewicht 192 g 156 g
Display 5,5 Zoll IPS (1920 x 1080), 401 ppi 5,5 Zoll AMOLED (1920 x 1080), 401 ppi
Prozessor Apple A9 Dual Core, 2 x 1,85 GHz Kirin 935 Octa Core, 4 x 2,2 GHz, 4 x 1,5 GHz
Arbeitsspeicher 2 GB 3 GB
Datenspeicher 16 / 64 / 128 GB 32 + microSD
Kamera 12 MP, f/2.2, 4K-Video, Bildstabilisierung 13 MP, f/2.0, Bildstabilisierung
Selfie-Kamera 5 MP, f/2.2, Displayblitz 8 MP, f/2.4
Akku 2.750 mAh 2.700 mAh
Besonderheiten 3D Touch Quick Charge
Preis (UVP für 64 GB)

Zum Thema:

Android statt iOS – kann das gutgehen?

Es ist nicht meine erste Berührung mit Android. Ich hatte mir vor ein paar Jahren ein Samsung Galaxy Tab 2 zugelegt (mittlerweile hat es sich zu einem ein Tab 3 fortentwickelt), um etwas über den Tellerrand zu sehen. Eine maßlose Enttäuschung, obwohl ich damals ein ähnlich altes iPad 2 gewohnt war. Die meisten „Fehler“, die Apple unterstellt wurden, fand ich bei dem Samsung-Gerät ebenso: eigenwilliger Dockanschluss, keine Speichererweiterung über SD-Karten, fest verbauter Akku. Zusammen mit dem Chaos aus Betriebssystem und Samsung-Bedienoberfläche fand ich Android recht abschreckend.

Ich bin gespannt, wie es um das heutige Android, im Speziellen um das Huawei-Smartphone, steht. Fest verbaute Akkus sind ja mittlerweile Standard. Was nicht auf den Gerätespeicher passt, – yeah, das kann im Mate S auf eine Micro-SD-Karte gelegt werden. Aufgeladen wird es mit ganz herkömmlichen Micro-USB-Kabeln. Praktisch.

Und das Betriebssystem selbst? Ob ich mit Android warm werde, da bin ich mir noch nicht so sicher.

Die nächsten Wochen werde ich mich also ausführlicher mit dem Mate S beschäftigen – wenngleich es mein iPhone nicht komplett ersetzten wird. Auf GIGA werdet ihr natürlich die Erkenntnisse erfahren. 

Huawei P8 mit Vertrag bei deinHandy.de* Huawei Mate S bei Amazon kaufen*

Dieser Artikel ist Teil einer Zusammenarbeit zwischen GIGA und Huawei, in der wir verschiedene Aspekte des Mate S und der Huawei Watch redaktionell beleuchten.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung