Huawei Mate S: Akku-Tipps - so verlängert ihr die Laufzeit

Peter Hryciuk

Das Huawei Mate S besitzt zwei Funktionen, mit denen sich Energie sparen und so die Laufzeit des Smartphones erhöhen lässt. Mit der „Energiesparen“-Funktion kann die Akkulaufzeit spürbar verlängert werden, ohne dass die Performance leidet. Zusätzlich hat Huawei eine App-Firewall integriert, die Anwendungen im Auge behält, die im Hintergrund aktiv sind und unter Umständen zu viel Energie verbrauchen. Wie ihr die beiden Features effektiv nutzt, sagen wir Euch nachfolgend.

Huawei Mate S: Akku-Tipps - so verlängert ihr die Laufzeit

Die Laufzeit eines Smartphones hängt immer ganz stark davon ab, was man mit seinem Gerät macht. Huawei bietet beim Mate S zusätzliche Funktionen, mit denen sich die Leistung des Smartphones an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt. So findet man in den Einstellungen den Punkt Energiesparen. Dahinter verbergen sich drei Energie-Optionen, die man wählen kann.

Alle Spezifikationen und Infos zum Huawei Mate S

Huawei Mate S: Energieplan

Huawei Mate S Akku-Tipps_01

  • Leistung: Dem Nutzer steht die volle Leistung der CPU und der Netzwerkkomponenten zur Verfügung. Diese Option ist zu wählen, wenn man spielen oder ein Video streamen möchte. So werden Unterbrechungen oder Ruckler vermieden.
  • Intelligent: Im intelligenten Modus nimmt sich das Huawei Mate S die Leistung, die zu der Zeit wirklich benötigt wird. Das Unternehmen empfiehlt die Option für den täglichen Gebrauch, denn das Smartphone passt sich selbst der jeweiligen Situation an.
  • Ultra: Im Ultra-Stromsparmodus stehen nur grundlegende Funktionen zur Verfügung. Das Interface verändert sich und es lassen sich nur noch Anrufe tätigen und Nachrichten verschickten. In dem Modus wird das Display auch deutlich schneller deaktiviert, es gibt keine Animationen und auch keine Hintergrundbilder. Alles ist darauf konzipiert, dass die Laufzeit deutlich höher ausfällt. In Kombination mit dem schwarzen Hintergrund kann mit dem AMOLED-Display viel Energie eingespart werden.

Huawei Mate S Akku-Tipps_02
Huawei Mate S Akku-Tipps_06

In den Einstellungen wird dann auch direkt aufgezeigt, wie viel Laufzeit man im jeweiligen Modus noch erreichen kann.

Huawei Mate S: App-Firewall

Huawei hat dem Mate S zusätzlich eine App-Firewall spendiert. Die Einstellung ist von Beginn an aktiv und meldet sich mit der Zeit selbst in den Benachrichtigungen. Verbraucht eine Anwendung im Hintergrund zu viel Energie, wird man gefragt, ob man die App nicht lieber schließen möchte. Damit das bei Apps wie WhatsApp nicht dauernd passiert, kann man bestimmte Anwendungen schützen – zu diesen gibt es dann keine Rückfragen mehr und Benachrichtigungen werden wie gewohnt angezeigt.

Huawei Mate S Akku-Tipps_04
Huawei Mate S Akku-Tipps_03

In den detaillierten Stromverbrauchsinfos lassen sich die Geschützten Apps, die Stromverbrauchs-Firewall und der Verbrauch betrachten. Dort kann man geschützte Apps wieder freigeben, falls man die Anwendung doch nicht mehr im Hintergrund laufen lassen möchte. Es wird auch genau angezeigt, wie viel Energie jede App pro Stunde benötigt. Das Smartphone lernt mit der Zeit und weist auch darauf hin, wenn man sparen kann – alles in allem eine sehr nützliche Funktion.

Huawei Mate S Akku-Tipps_05

Huawei P8 mit Vertrag bei deinHandy.de *   Huawei Mate S bei Amazon kaufen *

Dieser Artikel ist Teil einer Zusammenarbeit zwischen GIGA und Huawei, in der wir verschiedene Aspekte des Mate S und der Huawei Watch redaktionell beleuchten.

Video: Das Huawei Mate S im Test

Huawei Mate S: Test.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung