Huawei Mate X im Video: Erster Eindruck vom bisher besten Falt-Smartphone

Peter Hryciuk 5

Es lässt sich nicht mehr leugnen, die faltbaren Smartphones sind da. Zuerst das Samsung Galaxy Fold, jetzt das Huawei Mate X. Beide werden Mitte 2019 zu fast schon absurd hohen Preisen auf den Markt kommen. Wir schildern euch im Video unsere ersten Eindrücke vom Huawei Mate X.

Huawei Mate X: Erster Eindruck vom faltbaren 5G-Smartphone.

Huawei Mate X: Der erste Eindruck ist gut

Eins vorweg: Wir durften das Huawei Mate X nicht anfassen. Offiziell war es nur dem Personal von Huawei erlaubt, das faltbare Smartphone aus verschiedenen Blickwinkeln zu zeigen. Trotzdem konnten wir uns einen guten Eindruck davon verschaffen, was Huawei mit diesem Gerät bezweckt. Wie auch Samsung will das chinesische Unternehmen in erster Linie zeigen, was möglich ist und den Consumer-Markt betreten. Bereits Mitte 2019 wird das Mate X zu einem Preis von 2.299 Euro verkauft. Es richtet sich in erster Linie an Technik-Nerds, Geschäftsmänner oder gut situiert Interessenten, die für ein fast einzigartiges Smartphone gerne mehr Geld in die Hand nehmen.

Insgesamt gefällt uns das Konzept von Huawei mit dem Mate X besser als das von Samsung. Das faltbare Display wird auf die Rückseite umgeklappt. So hat man im zusammengeklappten Zustand ein normales Smartphone vor sich. Dreht man es um, kann man das kleinere Display neben der „Wulst“, in der die Kameras verbaut sind, verwenden, um sich beim Aufnehmen von Selfies selbst zu betrachten. Klappt man das Display auf, stehen einem 8 Zoll Bildschirmfläche zur Verfügung. In diesem Zustand lässt sich das Mate X zudem gut an der „Wulst“ festhalten.

Faltbare Smartphones sind das nächste große Ding:

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Faltbare Smartphones: Das planen Samsung, Huawei, Xiaomi und Co.

Huawei Mate 20 Pro bei Amazon kaufen*

Huawei Mate X: Erste Nachteile

Das pOLED-Display des Huawei Mate X wirft durch die Flexibilität am Scharnier leichte Wellen. Es wirkt noch nicht ganz so stabil, wie man es sich wünschen würde. Zwar soll die Konstruktion das Display versteifen, das klappt bei den gezeigten Modellen aber noch nicht perfekt. Unklar ist zudem, wie kratzresistent die Oberfläche des Huawei Mate X ist. Da man es nach hinten umklappt, dürfte es oft ungeschützt auf dem Display liegen. Alle weiteren Punkte fassen wir im obigen Video zusammen. Was haltet ihr vom Huawei Mate X?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung