Die fünf aktuell besten Smartphone-Designs

Peter Hryciuk 11

HTC U Ultra: Rückseite mit flüssig anmutender Oberfläche

HTC U Ultra Titel

Mit dem HTC U Ultra wagt das zuletzt strauchelnde, taiwanische Unternehmen einen kompletten Neuanfang in puncto Design: Die Rückseite besteht aus Glas, das wie eine flüssig anmutende Oberfläche aussieht. Durch ein spezielles Verfahren hat es HTC geschafft, eine extreme Tiefe in das Glas zu bringen und setzt dabei auch auf spezielle Farben, um diesen außergewöhnlichen Look zu unterstützen. Nach unserem bisher favorisierten HTC-Smartphone One M7, welches ein absolut zeitloses und klassisches Smartphone ist, hat uns HTC mit dem U Ultra optisch nun wieder positiv überrascht.

Das liegt aber nicht nur am gefälligen Design, sondern an den topaktuellen Spezifikationen und dem zweiten Display an der Front. Die Software mit künstlicher Intelligenz soll den Nutzer zudem unterstützen und hilfreiche Tipps geben.

HTC One M7 bei Amazon kaufen*

iPhone 7 Plus: diamantschwarzer Augenschmaus

iphone-7-plus-diamantschwarz-jet-black

Am Design des iPhone 7 und iPhone 7 Plus scheiden sich die Geister: Viele der Käufer mögen das klassische und unaufgeregte Aussehen der Smartphones und schlagen deswegen zu. Apple schafft es aber auch mit Kleinigkeiten, für einen extremen Hype zu sorgen – so auch mit der neuen Farbe Diamantschwarz. Obwohl die extrem stark glänzende Oberfläche sehr leicht zerkratzt (und Apple auf diese Gefahr sogar hinweist), war diese Variante von Beginn an so begehrt, dass es zu sehr hohen Lieferzeiten kam.

Die neue Farbe hat andere Hersteller wie Samsung sogar dazu gebracht, eigene schwarze Modelle mit stark glänzender Oberfläche auf den Markt zu bringen. Da fällt es dann auch nicht mehr negativ auf, dass die Kamera immer noch leicht aus dem Gehäuse steht und die Außenmaße im Vergleich zum verbauten 5,5-Zoll-Display fast schon riesig erscheinen. Die Kritik daran prallt an Apple und den Kunden einfach ab.

iPhone 7 Plus bei Media Markt kaufen*

Ein Blick in die Zukunft

Während sich die Designs der Smartphones bei vielen Herstellern in den letzten Jahren nur wenig verändert haben, zeigt Xiaomi mit dem Mi Mix, wohin die Reise geht. Samsung und Apple wollen ebenfalls Smartphones mit randlosen Displays bauen, weitere Hersteller dürften folgen. Neue Technologien werden zukünftig auch faltbare Geräte ermöglichen. Ideen dafür hat Samsung schon vor Jahren auf Messen gezeigt, umgesetzt werden konnten diese bisher aber noch nicht. Huawei baut aktuell klassische Geräte, die aber mit besonderen Eigenschaften punkten und sich gut verkaufen. Mit dem Mate 9 Porsche Design hat das chinesische Unternehmen aber auch gezeigt, dass Smartphones mit Dual-Edge-Displays und auffälligem Design ebenfalls möglich sind. Die Zukunft des Smartphone-Designs leibt also sehr spannend.

Huawei Mate 9 im Review.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung