Selfies liegen voll im Trend, spätestens seit Ellen Degeneres legendärem Oscar-Selfie sind die Selbstportraits auch im Mainstream angekommen. Doch welche Smartphones eignen sich am besten, um auf Instagram und Co. besonderen Eindruck zu hinterlassen? Wir präsentieren euch fünf mobile Selfie-Spezialisten. 

Längst haben Selfies die Schmuddelecke der C-Promis verlassen und sind salonfähig geworden. Selbst Politiker und Wirtschaftsbosse zücken gerne das Handy, um sich mit einem breiten Grinsen gekonnt in Szene zu setzen. Wer etwa Bundeskanzlerin Merkel oder Apple-Chef Tim Cook in nichts nachstehen möchte, braucht natürlich das passende Smartphone für den richtigen Selfie-Spaß.

In unserer Top 5 haben wir dazu fünf Selfie-Smartphones zusammengestellt, die mit ihren unterschiedlichen Features ganz eigene Schwerpunkte legen und für jeden Einsatzzwecke etwas Passendes bieten.

OnePlus 3T: Selfie-King

OnePlus-3T-Test-6621

Den Anfang macht das OnePlus 3T. Die Neuauflage des gerade einmal sieben Monate alten Preiskrachers hat neben einem schnelleren Prozessor in Form des Snapdragon 821 auch eine stark verbesserte Frontkamera: Die Selfie-Knipse macht einen Sprung von 8 MP auf satte 16 MP und sorgt damit für gestochen scharfe Selbstportraits.

Wichtiger als die reine Megapixelzahl sind aber die vergleichsweise großen Kamerapixel von 1.0 µm, die besonders viel Licht einfangen und somit auch unter schlechten Lichtbedingungen noch ansprechende Selfies ermöglichen. Abgerundet wird die Frontkamera von einer lichtstarken f/2.0-Blende und der Möglichkeit, Videos in 1080p Full HD aufzunehmen.

Softwaretechnisch orientiert sich das OxygenOS auf dem OnePlus 3T stark an Stock-Android, weshalb dem Nutzer ein aufgeräumtes Kamera-Interface zur Seite steht. Nachteil ist jedoch, dass die Kamera-App sich vornehmlich auf die Basics konzentriert und nicht so viele Modi und Einstellungsmöglichkeiten wie die Konkurrenz bietet.

Mit 439 Euro ist das OnePlus 3T auch der teuerste Vertreter auf unserer Liste.