huawei-shotx-artikelbild

Zu guter Letzt ein Kuriosum, auf das man bislang eher im asiatischen Raum traf: drehbare Kameras. Die Idee, sich einen zweiten Kamerasensor zu sparen und stattdessen eine drehbare Kamera zu integrieren, ist eigentlich ein praktischer Gedanke – und wird vom Huawei ShotX, das in China als Honor 7i bekannt ist, auf exzellente Weise umgesetzt.

Je nach Bedarf lässt sich die 13-MP-Kamera als Haupt- oder Frontkamera verwenden. Dazu muss lediglich das rückseitige Kameramodul herausgeholt und nach vorne gedreht werden. Abgesehen vom cleveren Drehmechanismus kann die Kamera mit einem Autofokus, HDR und zweifachem LED-Blitz aufwarten. Bewegtbilder werden mit maximal 1080p zu 30fps aufgenommen.

Mit knapp 200 Euro Euro ist das Huawei ShotX das günstigste Selfie-Phone auf der Liste.