Huawei zündet den Handy-Turbo: Jetzt auch bei einem älteren Smartphone

Peter Hryciuk 3

Huawei lässt seine Smartphones nicht einfach altern und verpasst vielen Modellen mit einem Android-Update eine Frischzellenkur. Dieses Mal wurde ein Huawei-Handy aktualisiert, das schon etwas älter ist.

Huawei P10: Android-Update führt GPU-Turbo ein

Huawei hat für das 2017er-Flaggschiff-Smartphone P10 ein Android-Update veröffentlicht, das nicht nur ein etwas veraltetes Android-Sicherheitslevel vom Oktober 2018 einspielt, sondern auch den GPU-Turbo einführt. Der GPU-Turbo wurden in den letzten Wochen für viele Huawei- und Honor-Smartphones verteilt. Es handelt sich um eine Optimierung der Software und die Freischaltung von Grafikleistung für Spiele. Es wird nicht automatisch bei allen Spielen aktiviert, wie man es sich wünschen würde, sondern muss explizit für jedes Spiel manuell als Gaming-Modus in der „Game Suite“ eingestellt werden. Erst dann läuft das Spiel oder die Anwendung mit dem GPU-Turbo.

Bringt der GPU-Turbo etwas? Zumindest im Benchmark-Vergleich zwischen dem Huawei P20 Pro ohne GPU-Turbo und Honor Play mit GPU-Turbo haben wir nur kleine Unterschiede festgestellt:

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Huawei P20 Pro und Honor Play im Benchmark-Vergleich: Teuer gegen billig

Nach dem Benchmark-Vergleich hat sich aber auch herausgestellt, dass Huawei sowohl beim P20 Pro also auch Honor Play in Benchmarks betrogen und nur dort die volle Leistung abgerufen hat. Demnach könnte der GPU-Turbo dazu führen, dass man die Leistung jetzt auch wirklich in Spielen nutzen kann. Beim Huawei P10 kommt zudem ein älterer Prozessor zum Einsatz, sodass der Gewinn an Leistung dort spürbarer sein könnte, als bei neueren Smartphones, wie dem Huawei Mate 20 Pro.

Huawei Mate 20 Pro bei Amazon kaufen*

Android-Update für das Huawei P10: Daten sichern

Bevor ihr ein Update installiert, solltet ihr zur Sicherheit immer ein Backup machen. Huawei hat auf seinen Smartphones Software installiert, mit der ihr das ohne großen Aufwand durchführen könnt. Es handelt sich zwar nur um ein kleines Update, doch auch dabei kann etwas schief gehen und eure persönlichen Daten wären verloren. Die Anlegung eines Backups in bestimmten Abständen empfiehlt sich generell. Ein Smartphone kann immer mal kaputt gehen.

via smartdroid

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung