1 von 11

Huawei P20 Pro mit Kerbe im Display

Das wichtigste Design-Merkmal des Huawei P20 Pro ist selbstverständlich der Einschnitt im Display. Huawei verbaut beim P20 Pro ein OLED-Display, das an der Oberseite einen solchen Notch besitzt. In diesem Bereich sind die Frontkamera, Sensoren und die Hörmuschel untergebracht. Das schafft durchaus eine etwas andere Optik, die sehr an das iPhone X erinnert. Da das Huawei-Smartphone im Gegensatz zum Apple-Handy dort aber nicht so viel Technik unterbringen muss, fällt der Einschnitt kleiner aus – für Huawei ein großer Vorteil. Informationen wie die Uhrzeit, Ladezustand des Akkus, Empfang und weitere Symbole werden in den Bereich neben dem Notch angezeigt. Das dürfte tatsächlich etwas mehr Display-Fläche schaffen. Wenn man aber bedenkt, dass viele Android-App mit Sicherheit nicht so schnell für solche Displays optimiert werden, dann verliert man den Platz zunächst einmal.

Im unteren Bereich der Front ist ein Fingerabdrucksensor verbaut. Diesen gibt es beim iPhone X nicht mehr. Apple setzt voll auf die Gesichtserkennung Face ID. Ansonsten ist der Rahmen um das Display vergleichbar mit dem des iPhone X. Nicht wirklich dick – aber auch nicht sehr dünn, wie das nächste Bild schön aufzeigt.