Huawei P10: Laut Benchmark mit WQHD-Auflösung, 6 GB RAM und 256 GB Speicher

Florian Matthey

Was plant Huawei für das Huawei P10? Erste Benchmarks lassen auf einen weiteren Leistungssprung im Vergleich zum überaus erfolgreichen Vorgänger hoffen.

In der Datenbank von GFXBench sind GPU-Benchmark-Ergebnisse aufgetaucht, die vom Huawei P10, also dem Nachfolger des Huawei P9 stammen sollen. Sollten die Ergebnisse tatsächlich vom nächsten Huawei-Flaggschiff stammen, dann zeigen sie, dass die Chinesen ein weiteres deutliches Hochrüsten planen.

Das Huawei P10 verfügt demnach über ein 5,5-Zoll-Display mit einer WQHD-Auflösung in Höhe von 2.560 x 1.440 Pixeln. Zum Vergleich: Das Vorgängermodell bietet „nur“ ein 5,2-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung. Beim Prozessor handelt es sich erneut um einen Acht-Kern-System-on-a-Chip, dieses Mal aber um das Modell Kirin 960 statt Kirin 955. Die Taktfrequenz liegt den Einträgen zufolge bei 2,3 GHz.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Top 15: Diese Smartphones strahlen am stärksten

Huawei P10 mit 6 GB RAM?

Besonders beeindruckend ist die Größe des Arbeitsspeichers: Statt 3 GB will Huawei den Angaben zufolge gleich 6 GB RAM verbauen. Die Auflösung der Hauptkamera bleibt mit 12 MP wiederum konstant – unklar ist, ob es sich erneut um ein Dual-Kamera-System von Leica handeln wird. Auch die Auflösung der Front-Kamera bleibt mit 8 MP konstant. Android 7.0 Nougat dient dem Vernehmen nach als Softwarebasis.

Ob die Daten tatsächlich zum Huawei P10 passen, bleibt abzuwarten. Mit einer Veröffentlichung des Huawei-P9-Nachfolgers ist im Frühjahr nächsten Jahres zu rechnen. Bis dahin dürfte Huawei noch weitere Meilensteine mit dem P9 erreichen: Zuletzt vermeldete das Unternehmen, mittlerweile neun Millionen Exemplare des Huawei P9 verkauft zu haben.

Quelle: GFXBench via Phonearena

Huawei P9 bei Amazon bestellen* Huawei P9 mit Vertrag bei DeinHandy.de*

Huawei P9 im Hands-On.

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung