Huawei P9: Wie viel Leica steckt im neuen Dual-Kamera-Setup? Update: Statement

Domenic
Huawei P9: Wie viel Leica steckt im neuen Dual-Kamera-Setup? Update: Statement

Noch vor der offiziellen Präsentation des Huawei P9 wurde geleakt, dass der deutsche Kamerahersteller Leica, der zu den angesehensten und besten Herstellern auf dem Markt gehört, die Dual-Kamera für das neue Flaggschiff entwickelt haben soll. Nun scheint es aber möglich zu sein, dass sich Huawei nur den Namen von Leica gesichert hat, nicht aber die verwendete Technik.

Huawei P9: Mit Leica-Technik oder doch ohne?

Aus China stammen nämlich Gerüchte, nach denen sich Huawei lediglich eine Lizenz von Leica gesichert hat, um die Dual-Kamera mit dem Leica-Logo vertreiben zu dürfen. Dass ein Name wie Leica Interesse generiert, lässt sich alleine daran erkennen, dass darüber diskutiert wird, ob wirklich Leica-Technik beim P9 zum Einsatz kommt.

Den chinesischen Berichten zufolge soll das P9 eine Dual-Kamera des Zulieferers Sunny Optical beinhalten, der selbst aus China stammt und nichts mit Leica zu schaffen hat. Sollten diese Gerüchte stimmen, wäre Leica kein bisschen an der technischen Entwicklung der Dual-Kamera des P9 beteiligt gewesen.

Bei Huawei Deutschland möchte man dies aber nicht so stehen lassen und hat mittlerweile auch ein offizielles Statement veröffentlicht:

Leica und HUAWEI haben P9 Kameramodul gemeinsam entwickelt

– Im Februar 2016 haben HUAWEI und Leica eine langfristige Technologiepartnerschaft angekündigt. Die Kamerafunktion ist die am häufigsten genutzte Anwendung auf einem Smartphone und das gemeinsame Ziel der Partnerschaft ist es, diese gemäß den hohen Standards der Produktphilosophie von Leica weiterzuentwickeln. Leica bringt in die Kooperation seine jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Optical Engineering und Optical Design ein. Die gemeinsame Entwicklung von HUAWEI und Leica zielt darauf ab, die beste Bildqualität im Smartphone-Segment sicherzustellen.

Auf der Grundlage von Innovation und hervorragender Verarbeitung haben beide Unternehmen gemeinsam HUAWEIs neues Premium-Smartphone – das P9 – entwickelt.

Das Kameramodul der P9-Serie und die darin erreichte Bildqualität sind ein Ergebnis der intensiven technologischen Zusammenarbeit zwischen HUAWEI und Leica. Leica war sehr umfangreich in die Entwicklung des Kameramoduls des P9 und P9 Plus involviert. Das Hauptziel war es, Verbrauchern die beste Bildqualität und die beste optische Imaging Performance im Segment der Smartphonefotografie zu bieten. Das Ergebnis hebt Smartphone-Fotografie auf eine neue Ebene.

Der gemeinsame Entwicklungsprozess des Kameramoduls spiegelt sich sichtbar im Produkt wider. Leicas Beitrag umfasst hierbei:

  • Gemeinsame Entwicklung, Evaluierung und Optimierung des optischen Designs (Optikrechnung) nach Leica Standard.
  • Gemeinsame Entwicklung der mechanischen Konstruktion des Kameramoduls zur Reduktion von Streulicht-Effekten („Ghost & Flare“).
  • Definition der Bildqualität in puncto Farbwiedergabe/Farbtreue, Weißabgleich, Streulichtreduktion („Ghost & Flare“-Effekt), Belichtungspräzision, Kontrastumfang, Schärfe und Rauschverhalten.
  • Aufbereitung des Bildsignals mit Hilfe der langjährigen Leica Optik- und Bildverarbeitungs-Expertise
  • Definition gemeinsamer höchster Qualitätsstandards und Produktionstoleranzen für die Serienfertigung durch HUAWEI, um eine konstant hohe Qualität sicherzustellen. Leicas weltweit anerkannte Expertise beruht u.a. darauf, die engsten Fertigungstoleranzen im Markt zu haben. Dieser hohe Anspruch wurde selbstverständlich auf die Technologiepartnerschaft mit HUAWEI und somit auf die Produktion des P9 Kameramoduls durch HUAWEI übertragen, um eine kompromisslose Qualität sicherzustellen.

 

Samsung Galaxy S7 bei Amazon* *

Was sagt Ihr zu den Aussagen zum Huawei P9 und der Beteiligung von Leica? Wäre es für Euch schlimm, sollte nur der Name übernommen worden sein?

via GIGA

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link