Die Japaner mögen es oft schrill und bunt, dabei wird dann auch vor Smartphones nicht zurückgeschreckt. Jedoch ist nicht nur das Design des Infobar C01 außergewöhnlich, auch die Eingabemethode ist zumindest bei uns in Deutschland nur noch selten anzutreffen.

 
Infobar C01
Facts 

Ein Touchscreen-Smartphone mit numerischer Tastatur. Nennt mich nostalgisch aber manchmal fehlen mir die kleinen Tasten. Ein Touchscreen mag noch so gut sein aber das haptische Feedback von physischen Bedienelementen und die Möglichkeit, ohne auf den Bildschirm zu schauen, Nummern eingeben zu können fehlen mir manchmal. Doch nicht nur Nummern, auf so einer numerischen Tastatur lässt sich sicher auch vorzüglich im T9-Verfahren eine SMS verfassen.

Das Schachbrettmuster ist hingegen sicherlich Geschmackssache. Was bietet einem dieses Gerät sonst so bei der Hardware? Es besitzt einen 3,2 Zoll-Bildschirm mit 854x480 Pixeln, was winzig wirkt, aufgrund der Tastatur aber sicher verschmerzbar ist. Des weiteren hat  es eine 8 Megapixel-Kamera, eine E-Wallet-Bezahlfunktion, einen digitalen TV-Tuner, Infrarot, Bluetooth 3.0, WLAN und microSD. Mit 106 Gramm fiel die Konstruktion auch noch relativ leicht aus.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Zwar wird man dieses Smartphone sicherlich nicht in Deutschland vorfinden, aber es besitzt ein GSM-Modul und dürfte somit auch bei uns verwendbar sein.

via techcrunch.com

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.