Das iPhone 5 dürfte aller Voraussicht nach das iPhone 3GS in seinen mittlerweile wohlverdienten Ruhestand schicken. Dafür dürfte das iPhone 4 zum neuen Einsteiger-iPhone werden, auch vom iPhone 4S dürfte es dann ein 8-Gigabyte-Modell geben.

 

iPhone 3GS

Facts 
iPhone 3GS

Der britischen Zeitung The Telegraph zufolge wird sich Apple vom iPhone 3GS mit der Einführung des iPhone 5 verabschieden. Angesichts dessen, dass Apple auch aktuell nur die letzten beiden iPhone-Generationen neben dem iPhone 4S anbietet, käme ein entsprechender Schritt nicht sehr überraschend.

Allerdings hatte Apple neben dem iPhone 4 seinerzeit nur das iPhone 3GS, nicht aber das iPhone 3G als Einstiegs-Modell angeboten, auf dem iPhone 3GS wird immerhin das aktuelle iOS 6 - wenn auch mit geringerem Funktionsumfang - funktionieren. Dem Zeitungsartikel hat Apple die Frage, ob man weiterhin drei Jahre alte Hardware anbieten möchte, für sich aber offenbar negativ beantwortet.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Mail-App auf iPhone & iPad: 14 Tipps zum Schreiben, Anhänge versenden und Abrufen

Stattdessen soll das iPhone 4 zum Einstiegs-Gerät werden, vom iPhone 4S werde es dann eine 8-Gigabyte-Variante geben. Aktuell bietet Apple das Handy vom letzten Jahr mit 16, 32 und 64 Gigabyte Kapazität an. 8 Gigabyte sind heutzutage natürlich etwas wenig; damit scheint Apple Kunden, die mehr Speicherplatz wünschen, zu einem Kauf des jüngsten Gerätes bewegen zu wollen.

Das würde wohl auch bedeuten, dass das günstigste iPhone 5 mit 16 Gigabyte Flash-Speicher arbeiten wird. Angesichts dessen dürfte Apple, sollte es weiterhin nur drei Modelle geben, das iPhone weiterhin mit 16, 32 und 64 Gigabyte Kapazität anbieten. Auf ein 128-Gigabyte-iPhone müsste die Welt also weiterhin warten - immerhin gibt es aber auch kein „größeres“ iPad als das 64-Gigabyte-Modell.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).