iPhone 4S: Wifi-Probleme seit iOS 7-Update

Philipp Gombert 7

Mit iOS 7 wurde Vieles verändert. Da können sich Fehler schon einmal einschleichen. Zuletzt berichteten wir von den Lockscreen-Fehlern, nun wird ein Wifi-Problem unter iPhone 4S-Nutzern bekannt.

iPhone 4S: Wifi-Probleme seit iOS 7-Update

Mit dem Update auf iOS 7 lief nicht alles glatt. Nachdem gleich zwei Lockscreen-Bugs entdeckt wurden – beide ermöglichen das Umgehen der Code-Sperre -, wurde nun ein weiterer Fehler bekannt. Dieser betrifft primär iPhone 4S-Nutzer und verursacht störende Wifi-Probleme.

Einige Nutzer des iPhone 4s berichten, dass Netzwerke in den Einstellungen nach dem Update auf iOS 7 entweder als nicht verfügbar, oder „ausgegraut“ angezeigt werden. Bei Letzterem kann das gewünschte WLAN-Netz nicht selektiert werden. Vereinzelt berichten auch Nutzer anderer iPhone-Modelle von einem ähnlichen Problem.

Vermutlich sind die Aussetzer auf eine Überhitzung des Funk-Chips zurückzuführen. Verwendet wird hier der unter Herstellern beliebte Broadcom BCM4329, welcher unter anderem auch im iPhone 4 verbaut ist. Den Angaben zufolge tritt das Problem meist bei längeren Downloads oder desgleichen auf. Legt man das iPhone daraufhin für kurze Zeit in den Kühlschrank oder in die Gefriertruhe, so ist der Aussetzer (vorerst) beseitigt.

An die iPhone 4S-Nutzer unter euch: Könnt ihr das Problem bestätigen? Habt ihr bereits den Apple-Support kontaktiert?

Quelle: AppleInsider

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link