Apple bekommt für das iPhone 5 in erster Linie positive Kritiken. Dafür ärgert viele ein Aspekt des iOS 6: Die neue Apple-eigene Karten-App halten die meisten Beobachter gegenüber den Google Maps für einen Rückschritt. Ein Hacker will einen Weg gefunden haben, die Google-Maps-App aus dem iOS 5.1 auf einem iOS-6-Gerät zu installieren.

Der Hacker Ryan Petrich berichtet via Twitter von einer erfolgreichen Installation im iOS 6 - die allerdings nur mit einem mit Jailbreak versehenen Gerät möglich sein soll. Er selbst habe die Installation auf einem iPhone 3GS vorgenommen. Ein Video zeigt, wie das Ganze aussieht.

 

iPhone 5

Facts 
iPhone 5
Google Maps auf dem iOS 6

Die App stürze noch häufig ab, die Möglichkeit, sie zu installieren, sei „noch nicht bereit für eine Veröffentlichung“. Ob diese letztendlich erfolgen wird, ist aus lizenzrechtlichen Gründen ohnehin fraglich - Apple integrierte die Google Maps bisher als Google-Lizenznehmer ins iOS, mit dem iOS 6 besteht ein entsprechendes Abkommen nicht mehr - da Apple stattdessen auf die - umstrittene - eigene Lösung setzt.

Angeblich soll Google aber an einer eigenen Google-Maps-App fürs iOS arbeiten beziehungsweise eine solche sogar schon entwickelt haben. Ob und wann Apple diese im App Store zulassen wird, ist aber noch unklar.