Wie die Kollegen von ifun berichten, verteilt die Telekom seit Anfang dieser Woche ominöse Nano-SIM-Karten an ihre Vertriebspartner. Bisher nutzt noch kein Mobilfunkgerät den neuen Standard, allerdings gilt es als nahezu sicher, dass das für nächste Woche erwartete neue iPhone hierauf zurückgreifen wird.

 

iPhone 5

Facts 
iPhone 5

Mit dem originalen iPad führte Apple als erster Hardware-Hersteller die Micro-SIM ein. Diese findet sich ebenso im iPad 2 und im iPad der dritten Generation, sowie im iPhone 4 und iPhone 4S. Nun scheint die Ablösung gewiss. Im Begleitschreiben für die Händler spricht die Telekom allerdings neutral von „Smartphones der neuen Generation“ und nicht explizit vom iPhone. Da jedoch kein einziger Hersteller abseits der Apple-Welt sich bisher zur Nano-SIM bekannte, dürfte die Einführung zusammen mit dem neuen iPhone sicher sein.

Ebenso werden die Vertriebspartner dazu angehalten die Nano-SIM-Karten noch nicht in den Bestand aufzunehmen und vor allem auch nicht an Kunden auszugeben – weitere Informationen zur Vorgehensweise folgen in Kürze, so die Telekom.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Anleitung: So bekommt ihr Fotos vom iPhone auf den PC

Ebenfalls interessant: Ab heute gibt's bei der Telekom eine LTE-Option fürs Smartphone (9,95 Euro monatlich). Indes profitiert derzeit hiervon nur das HTC One XL und vielleicht ja auch zukünftig ein neues iPhone.

Via iFun.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).