Eine Umfrage unter 2000 iPhone-Besitzern hat ergeben, dass ein Großteil der Leute ein sehr großes Vertrauen in die Marke Apple hat. Ein Telefon einer anderen Marke ziehen nur die Wenigsten in Betracht.

Laut der Studie haben 60 Prozent der Befragten ein blindes Vertrauen in die Marke Apple. Mit 78 Prozent kann sich die bedeutende Mehrheit überhaupt nicht vorstellen, aktuell ein anderes Telefon zu besitzen, während 58 Prozent zugaben, dass sie von ihrem iPhone wahrlich beeindruckt sind.

54 Prozent der Befragten gaben an, dass sie bereits vorher ein iPhone besessen haben. Auf die Frage, warum sie sich erneut für ein iPhone entschieden haben, gaben 37 Prozent an, dass sie sich an das Betriebssystem iOS gewöhnt hatten und sich nicht umstellen wollten.

Auf die Frage, warum sich die Leute beim Kauf für das Smartphone aus dem Hause Apple entschieden haben, antworteten 28 Prozent, dass es ihrer Meinung nach das beste Telefon auf dem Markt sei. 25 Prozent gaben zu, dass Freunde oder Familienmitglieder bereits ein iPhone haben und sie mit ihnen Features wie Facetime nutzen wollten.

Die Umfrage ergab zudem, dass 17 Prozent zu ihrem aktuellen iPhone von einem Blackberry wechselten und 14 Prozent von einem Nokia-Smartphone. Weiterhin hatten neun Prozent vor ihrem iPhone ein Telefon von Samsung, vier Prozent ein HTC und zwei Prozent ein Sony Ericsson.

Immerhin einer von 10 Befragten hatte mit dem iPhone 5s oder 5c bereits das neueste Modell von Apples beliebtem Smartphone.

Roshan Bholah hat mit seinem Unternehmen SIMOnlyContracts die Befragung durchgeführt und war erstaunt über die Ergebnisse: „Es ist wirklich beeindruckend, wie blind die Leute Apple vertrauen und sie andere Hersteller überhaupt nicht in Betracht ziehen. Es ist so, als wären sie eng mit der Marke verbunden.“

Die Zahlen könnten als Indiz über die einmalige Stellung Apples gegenüber seinen Käufern angesehen werden.

via The Telegraph