Kandidat für Apple A6: Imagination kündigt 20-fache Grafikleistung für PowerVR Series6 an

Florian Matthey

Eine wichtige Verbesserung des Apple-A5-Chips im iPhone 4S und iPad 2 im Vergleich zum Apple A4 ist die deutlich verbesserte Grafikleistung. Das nächste Modell, der Apple A6, dürfte diesbezüglich einen weiteren großen Schritt nach vorne bringen: Der Grafikchip-Hersteller Imagination hat eine GPU vorgestellt, die über zwanzig mal mehr Leistung als die Vorgängergeneration bietet. Letztere wurde Teil des Apple A5.

Imagination hat im Rahmen der CES in Las Vegas die neue GPU-Generation PowerVR Series6 in einer Pressemitteilung angekündigt. Apple integrierte die Imagination-Technologie bereits in seinen Apple-A4- wie auch den -A5-Chip, so dass der Einzug der Imagination-Technologie in den Apple A6 zumindest nicht überraschend wäre. Die neuen Series6-Chips unterstützten auch die Programmierschnittstellen OpenGL ES, OpenGL 3.x/4.x und OpenCL 1.x, auf die auch Apples iOS setzt.

Die erhöhte Leistungsfähigkeit ermöglicht unter anderem die Integration mehrerer „Cluster“ auf dem Chip, wobei es derer je nach Modell zwei oder vier in den GPUs geben soll. Die Architektur soll dadurch mehr als fünfmal so effizient arbeiten wie bisherige Modelle, was die entsprechend höhere Leistungsfähigkeit bei stabilem Stromverbrauch ermöglicht. Insgesamt sollen die neuen Chips bis zu 350 Millionen Polygone pro Sekunde berechnen können, das im Apple A5 vorhandene Vorgängermodell schafft in der gleichen Zeit lediglich 70 Millionen. Auch beim Abspielen von Videos soll der neue Chip Vorteile bringen: Video-Kompression ohne sichtbaren Qualitätsverlust soll deutlich schneller funktionieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung