NFC: Apple könnte drahtloser Bezahlung zum Durchbruch verhelfen

Florian Matthey

Eines der zukünftigen iPhone-Features, das sich besonders hartnäckig in der Gerüchteküche hält, ist das der Integration eines NFC-Chips. Wie so oft könnte Apple so einer bereits vorhandenen Technologie zum Durchbruch verhelfen. Das scheint auch ein Manager des Kreditkartenanbieters MasterCard so zu sehen.

Fast Company sprach mit Ed McLaughlin, der sich bei MasterCard um die Bemühungen des Unternehmens um „Aufkommende Bezahlungsmethoden“ kümmert. Die Welt emanzipiere sich von der herkömmlichen Plastik-Scheck- oder Kreditkarte, auch viele Smartphones erlauben dank der Integration eines NFC-Chips die drahtlose und Geldbeutel-lose Bezahlung an der Supermarktkasse - auch mit MasterCards eigener PayPass-Technologie. Wirklich durchsetzen konnte sich das Ganze allerdings noch nicht.

McLaughlin räumt ein, dass sich die Technologie erst einmal ausreichend bei Händlern verbreiten müsste. Zumindest in den USA ist dieser Schritt dem MasterCard-Manager zufolge schon erfolgt. Danach müsste sichergestellt sein, dass sich genügend kompatible Geräte in den Händen von Verbrauchern befinden. „Ich kenne keinen Handy-Hersteller, der für die Zukunft nicht sichergeht, dass seine Sachen PayPass-kompatibel sind.“

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Anleitung: So bekommt ihr Fotos vom iPhone auf den PC

Kein Hersteller? Der Fast-Company-Autor Austin Carr erwähnte Apple, woraufhin McLaughlin vorsichtig wurde: Wie gesagt, er wisse von keinem Handy-Hersteller, bei dem das nicht so sei, allerdings führe sein Unternehmen Gespräche mit Partnern, und wenn diese MasterCard bitten, darüber nichts zu verraten, dann verrate MasterCard auch nichts.

Carr fragte McLaughlin daraufhin, ob Apple die Technologie nicht aufgreifen müsse, damit diese zu einem Durchbruch gelange. „Nun, immer dann, wenn jemand mit einer großen Kundenbasis nach vorne schreitet, dann bringt das das voran, was man tut. Also, ja, natürlich“, so die Antwort. Wenn die Händler aber eine praktische Technologie wie drahtlose Bezahlungen anbieten, dann sei es im Interesse jedes Herstellers, diese zu unterstützen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung