SlowCam und SlowPro: Zeitlupen-Videos auch mit älteren iPhone-Modellen

Ben Miller

Bekanntlich bringt das neue iPhone 5s eine verbesserte Kamera mit, die auch das Aufnehmen von Zeitlupen-Videos mit 120 Bildern pro Sekunde ermöglicht. Mit den Apps SlowCam oder SlowPro lassen sich auch ältere iPhone-Modelle mit diesem neuen Feature nachrüsten.

SlowCam und SlowPro: Zeitlupen-Videos auch mit älteren iPhone-Modellen

Die App richtet sich mit ihrem eher schlichten Funktionsumfang primär an Nutzer, die auch mit ihren älteren iPhone-Modellen Zeitlupen-Videos aufnehmen bzw. erstellen wollen. Unterstützt werden laut Entwickler alle iPhone-Modelle, die mit iOS 7 kompatibel sind. Auf dem iPhone 5 und iPhone 5c erreicht die App 60 Bilder pro Sekunde, auf dem neuen iPhone 5s native 120. Auf dem iPhone 4s hingegen reicht es nur für 30 Bilder pro Sekunde, die dann auf 60 hochgerechnet werden.

SlowCam
Entwickler: Lucky Clan
Preis: 2,29 €

hingegen empfiehlt sich Nutzern von iPhone 5, iPhone 5c und besonders iPhone 5s, die Super-Zeitlupen aufnehmen wollen. Videos mit bis zu 1000fps kann SlowPro aus bestehendem Videomaterial errechnen. Weniger dramatisch steht auch eine Option mit 500 fps zur Verfügung. Wer will, kann das jeweilige Video auch schlicht um 25, 40 oder 50 Prozent verlangsamen, oder um die Faktoren 1.3, 2 oder 4 beschleunigen.

Je besser die Kamera des iPhones, desto besser auch die Ergebnisse bei den Superzeitlupen. Dementsprechend erhält man mit neueren iPhones bessere Ergebnisse.

SlowPro ist eine Universal-App, zunächst kostenlos und lässt sich auch weitestgehend vollständig testen. Der volle Funktionsumfang lässt sich per In-App-Kauf für 3,59 Euro freischalten. In dieser Pro-Version wird in Videos kein Wasserzeichen integriert. Auch können alle Aufnahmen in die Fotos-App exportiert werden.

SloPro
Preis: Kostenlos

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung