Epilogue

Ben Miller 51

Seit 2007 erwarten Analysten und vermeintliche Branchenexperten von Apple jedes Jahr nicht weniger als eine Revolution und jedes Jahr scheinen sie aufs Neue von evolutionären Updates enttäuscht.

„Wieder nur ein Update“, „bis auf den größeren Bildschirm nichts Neues“, „nur ein dünneres iPhone 4S“ –  um ein paar typische Kommentare zu nennen.

Doch warum verlässt Apple nicht den befestigten Weg. Warum sucht Apple nicht neue Pfade?

Gegenfrage: Warum sollte Apple das Konzept des iPhones ändern? Warum sollte überhaupt ein Unternehmen ein erfolgreiches Produkt über den Haufen werfen und von Null beginnen?

Das Konzept des iPhones scheint doch offensichtlich zu funktionieren. Das iPhone ist das bis dato erfolgreichste Smartphone. Millionen Menschen entscheiden sich bewusst für ein iPhone gerade wegen des Gesamtkonzeptes. Nicht weil ihr Vertrag gerade ausgelaufen ist und kein besseres Smartphone vorrätig ist. Es dürfte wohl nur sehr wenige Menschen geben die unbewusst 700 Euro für ein Smartphone auf den Tisch legen – ob mit Vertrag oder ohne spielt keine Rolle. Gerätepreis ist Gerätepreis, ob jetzt durch einen Vertrag verschleiert oder nicht.

„We don’t want to just make a new phone, we want to make a much better phone.“

Kunden kaufen das iPhone bewusst. Da ist es doch nur logisch für Apple auf dieses beispiellos erfolgreiche Konzept des iPhones aufzubauen und jede Generation stetig, mal in kleineren, mal in größeren Schritten, zu verbessern.

Kunden wissen was sie von Apple und dem iPhone erwarten können, was das iPhone kann und wie es funktioniert.

Wenn man sich für das iPhone entscheidet weiß man was man bekommt: Ein solides, durchdachtes und intuitives Smartphone.

„Das iPhone 5 hat kein Killer-Feature.“

Für Apple ruht das Konzept des iPhone auf mehr als nur einem Killer-Feature. Das iPhone an sich ist das Killer-Feature. Das intuitive Gesamtkonzept ist ein Killer-Feature. Das Zusammenspiel zwischen Soft- und Hardware ist ein Killer-Feature. Das Design ist ein Killer-Feature. Der ausgezeichnete Touchscreen ist ein Killer-Feature.

Das iPhone 5 ist genau das, was von der neusten iPhone-Generation erwartet wird. Dünner, schneller, leichter und jetzt auch ein wenig größer als der Vorgänger, ist auch das neuste iPhone weiterhin das Smartphone, an dem sich die Konkurrenz messen lassen muss und neuerdings auch will.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung