iPhone 5: Kameras

Ben Miller 51

Die Hauptkamera (iSight) des iPhone 5 ist eine der Besten, wenn nicht die aktuell Beste in einem Smartphone. Sie unterscheidet sich zwar nicht großartig von jener des iPhone 4S, aber die kleinen Verbesserungen sind durchaus erkennbar.

Bemerkenswert ist die Farbgenauigkeit von Fotos, aber auch Videos. Fast jedes Bild kommt mit akkuraten und kräftigen Farben vom Chip.

Die neue Optik bietet auch bessere Tiefenschärfe. Auch Makro-Aufnahmen sind möglich.

Fotoaufnahme

Die Hauptkamera fokussiert sehr schnell, Fotos sind sehr scharf und die Farben kräftig.

Dank der Power des Apple A6 reagiert die Kamera beziehungsweise der Auslöser äußerst schnell. Im Grunde könnte die Kamera schneller Fotos schießen, als man den Auslöser tippen kann.

HDR-Fotos berechnet das iPhone 5 deutlich schneller als das iPhone 4S. Auch bei nicht so ruhigem Händchen ist „Ghosting“ deshalb kein großes Problem.

Die Performance des A6 ist hier besonders spürbar.

Auch die Lichtstärke wurde verbessert. Dank sogenanntem „Low-Light-Boost-Mode“ erkennt die Kamera automatisch Situationen mit schwachem Licht und reduziert dann die Größe von Fotos von acht auf vier Megapixel, in dem jeweils vier Pixel zu einem zusammengerechnet werden. Wo beim iPhone 4S bzw. ohne Low-Light-Mode ISO 800 das Maximum waren, ist es beim iPhone 5 mit aktivem Low-Light-Modus ISO 3200.

In meinen Tests konnte ich die verbesserte Lichtstärke bestätigen (unsere Lowlight-Fotos folgen in Kürze). Bei Videoaufnahmen ist jedoch keine Verbesserung bei Aufnahmen in schwachem Licht erkennbar, wie in unserem Test-Video zu sehen.

Interessanterweise ist der Low-Light-Modus nur in der iOS-Kamera-App standardmäßig aktiviert. App-Entwickler müssen dieses Feature also erst in ihre Apps integrieren. Möchte man also diesen Low-Light-Modus nutzen, sollte man sich vergewissern, dass die jeweilige App diesen auch unterstützt.

Neu in iOS 6 ist der Panorama-Modus. Damit lassen sich Panorama-Fotos mit bis zu 240 Grad und maximal 28 Megapixel aufnehmen. Je nach dem wie ruhig man das iPhone 5 während der Panorama-Aufnahme halten kann, erreicht man auch die maximale Auflösung. Als Test-Motiv habe ich hier einen Hinterhof gewählt, da die Ziegelmauern und die schwierigen Lichtverhältnisse schnell Stärken und Schwächen der Panorama-Funktion aufzeigen. Die Originaldatei hat eine Auflösung von 26,6 Megapixel und wiegt knapp 17 Megabyte.

Dieses Feature funktioniert erstaunlich gut, unkompliziert und vor allem schnell und liefert oft bessere Ergebnisse als so manche populäre Panorama-App aus dem App Store.

Die Qualität der Frontkamera (Facetime HD Kamera) wurde ebenfalls gesteigert, wenn auch nicht viel. Fotos sind zwar farbechter, wirken aber griselig.

Lens Flare

Das „Pink Lens Flare Problem“ ist eigentlich kein Problem. Genau so gut könnte man sagen es ist ein Feature. Die Optik eines jeden iPhones, zumindest bestätigt ab iPhone 4, ist speziell beschichtet um die Spiegelung innerhalb des Linsen-Systems zu minimieren. 100-prozentig verhindern lässt sich Lens Flare soweit ich weiss nicht. Fakt ist aber, dass der Lens Flare beim iPhone 5 im Vergleich zum 4S in sehr bestimmten Situationen besser wahrnehmbar ist. Befindet sich eine starke Lichtquelle in dunkler Umgebung am Rande des Blickfeldes der Kamera und strahlt direkt in die Optik, kann der Lens Flare beim iPhone 5 (aber auch iPhone 4S) eine rötliche Färbung haben. Warum dies so ist und ob dies mit der Linsenabdeckung aus Saphirglas zu tun hat, ist noch nicht bekannt.

Man sollte sich diesbetreffend aber keine Sorgen machen. Das ist alles ganz normal.

Videoaufnahme

Die iSight-Kamera nimmt Videos in Full-HD 1.080p mit 30 Bildern pro Sekunde auf. Die Frontkamera bietet eine Auflösung von 1,2 Megapixel und nur in HD 720p. Die Videoqualität profitiert natürlich auch von der verbesserten Optik.

Nicht zu vergessen ist die im Vergleich zum iPhone 4S stark verbesserte Bildstabilisierung. Bei der Aufnahme von Videos kommt diese besonders zur Geltung. Aber auch beim Knipsen von Fotos kann die Stabilisierung so manchen Wackler ausgleichen.

Beispiel-Fotos

Bilderstrecke starten
16 Bilder
15 Geschenkideen unter 10 Euro und unter 5 Euro: Darüber freuen sich Technik-Freunde.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* Werbung