iPhone 5: Lightning

Ben Miller 31

Der neue Lightning-Connector löst den in die Jahre gekommenen 30-Pin-Dock-Connector ab. Er ist ungefähr so groß wie ein Micro-USB-Stecker, bietet aber technisch mehr Möglichkeiten. Auch ist der Lightning-Connector reversibel, es gibt also keine Vorder- oder Rückseite – kein „richtig“ oder „falsch herum“ des Steckers.

Im Gegensatz zum Vorgänger kommt der Lightning-Connector mit nur acht Pins aus, ist aber trotzdem äußerst vielseitig. Der Lightning-Connector ist ein „intelligenter Stecker“, bedeutet, dass er sich den Anforderungen anpassen kann. Wird das iPhone an ein USB-Netzteil angeschlossen, werden alle verfügbaren Pins zur Stromübertragung freigeschaltet. Ist das iPhone 5 an einen Rechner angeschlossen, bleiben Pins für den Datenverkehr reserviert. Ein im Connector verbauter Chip kontrolliert die Daten- und Stromübertragung.

Aktuell bietet Apple Adapter für Micro-USB auf Lightning und 30-Pin auf Lightning an. Zukünftig sollen weitere Adapter beispielsweise für die Videoausgabe angeboten werden.

Lightning ist stabil gebaut und macht, was er soll. Er ermöglicht das Syncen und Aufladen des Gerätes und zukünftig eben auch die Ausgabe von weiteren Datentypen mittels Adapter.

Warum Lightning zumindest derzeit nicht (soll angeblich zukünftig möglich sein) über USB3 kommuniziert, ist schnell erklärt. USB3 ist den aktuell in Smartphones verbauten Speicherchips schlicht zu schnell. Man hätte also keinen Geschwindigkeitsvorteil beim Syncen des Smartphones, selbst wenn es mit USB3 mit dem Rechner verbunden wäre.

Leider darf Lightning-Zubehör nur von verifizierten Herstellern produziert werden. Man benötigt also eine Lizenz von Apple, wenn man ein Lightning-Dock oder -kabel herstellen möchte. Dementsprechend karg ist die Zubehör-Landschaft zumindest derzeit noch. Wie sich diese Lizenzierung und Verifizierung preislich bemerkbar macht, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

Warum genau Apple sich gegen Micro-USB entschieden hat und mehr Hintergrundinformationen zu Lightning finden sich in diesem empfehlenswerten Artikel.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
15 Geschenkideen unter 10 Euro und unter 5 Euro: Darüber freuen sich Technik-Freunde.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* gesponsorter Link