Nach einem Treffen mit dem Apple-CEO Tim Cook geht die Analystin Katy Huberty von einem neuen Release-Zyklus kommender Produkte aus. Auch das mobile Zahlen mithilfe des iOS-Gerätes wird thematisiert.

 

iPhone 5s

Facts 
iPhone 5s

Zwei iPhone-Updates pro Jahr

Zurzeit veröffentlicht Apple neue Produkte für gewöhnlich im Jahres-Rhythmus. Dies könnte sich jedoch schon bald ändern, zumindest wenn es nach Katy Huberty geht. Die Analystin glaubt nach einem Treffen mit Tim Cook (Apples CEO) und Peter Oppenheimer (Apples CFO) an eine neue Strategie hinsichtlich kommender iPhones. Diese sollen künftig gleich zwei Mal pro Jahr eine Überarbeitung verpasst bekommen.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
Bestseller: Die meistverkauften Telefone der letzten 10 Jahre

Durch diesen etwas außergewöhnlichen Zyklus könnte Apple mehr Aufmerksamkeit für dessen Produkte erlangen, sodass das Interesse an dem Smartphone oder auch anderen Geräten zunimmt. Erste Schritte in diese Richtung seien bereits zu erkennen. Der September - zuvor traditioneller Release-Termin für neue iPods - gilt nun als „Monat des iPhones“. Eine der beiden Aktualisierungen würde wahrscheinlich primär Verbesserungen im Inneren des Smartphones mit sich bringen.

Mobiles Zahlen mit iOS-Geräten

Eine weitere Vermutung, ebenso von Huberty geäußert, bezieht sich auf das mobile Bezahlen. Das Unternehmen aus Cupertino könne von den ungefähr 600 Millionen iTunes-Accounts sowie Touch ID Gebrauch machen. Durch die immer sicherer werdende Hardware in Verbindung mit der neuen Bluetooth-basierten iBeacon-Funktionalität sei es Apple möglich, ein solches System einzuführen - eine (voraussichtlich) große Einnahmequelle für den Konzern.

Quelle: AppleInsider

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).