Gene Munster: iPhone 5C ohne Siri, Fingerabdruckscanner beim iPhone 5S nur zum Entsperren

Ben Miller

Gene Munster, seines Zeichens Analyst bei der Investment-Bank Piper Jaffray, lässt Investoren mit seinem aktuellen Bericht wissen, dass das iPhone 5C wohl nicht mit Siri ausgestattet sein dürfte.

Gene Munster: iPhone 5C ohne Siri, Fingerabdruckscanner beim iPhone 5S nur zum Entsperren

Laut eines Berichts der Investment-Bank Piper Jaffray könnte das für September erwartete Einsteiger-iPhone iPhone 5C“ ohne Siri auskommen müssen. Dies wäre ein überraschender Zug von Apple, soll das 5C doch angeblich das iPhone 4S ersetzen, welches über den sprachgesteuerten Assistenten verfügt.

Wir erwarten, dass das günstigere iPhone über ein Gehäuse aus Kunststoff, ein 4″-Display und nicht so gute Spezifikationen (Prozessor, Kamera, Speicher, etc.) wie das 5S/5 verfügen wird. Zusätzlich glauben wir, dass Apple bei diesem Gerät möglicherweise auf manche Software-Features, beispielsweise Siri, verzichten könnte.

Munster glaubt, dass Apple dadurch das iPhone 5C mehr vom iPhone 5S differenzieren möchte. Es scheint jedoch unwahrscheinlich, dass Apple beim iPhone 5C den sprachgesteuerten Assistenten weglässt. Immerhin hat Apple seit der Präsentation von Siri dessen Funktionen immer weiter ausgebaut und beworben. Auch der günstigste iPod touch verfügt über Siri.

Des Weiteren bekräftigt Munster die Gerüchte rund um einen Fingerabdruckscanner im Homebutton des iPhone 5S. Zumindest vorerst soll dieser Scanner jedoch nur zum Entsperren des Gerätes eingesetzt werden. Mit kommenden iOS-Versionen könnte Apple den Funktionsumfang aber natürlich relativ einfach erweitern und so auch eine Authentifizierung für mobiles Bezahlen ermöglichen.

Interessant wird der Scanner in Kombination mit dem neuen iCloud Schlüsselbund (iCloud Keychain). Man könnte sich dann beispielsweise auch in Apps und auf Webseiten per Fingerabdruck einloggen und Zahlungen tätigen.

Obligatorisch soll Apple auch die Akkulaufzeit und allgemeine Performance des iPhone 5S verbessern. Vor allem der Apple A7 soll hierfür verantwortlich zeichnen.

Dem Bericht zufolge soll das kommende iPhone-Line-up aus iPhone 5S, iPhone 5 und iPhone 5C bestehen. Andere Analysten wiederum glauben, dass das iPhone 5 eingestellt wird und nur das iPhone 5S und 5C angeboten wird.

Schlussendlich prophezeit Gene Munster ein neues iPhone-Modell mit größerem Touchscreen sowie die iWatch für Mitte 2014.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung