Nach vier Systemupdates ist für die meisten iPhones Schluss: Weitere iOS-Updates hat Apple bisher in keinem Fall geliefert. Für das iPhone 5s könnte Apple eine Ausnahme machen.

 

iPhone 5s

Facts 
iPhone 5s

Apple testet iOS 12 auf dem iPhone 5s

Apples neue Betriebssysteme für iPhones, iPads und Macs befinden sich derzeit in der internen Testphase. Ein Tester war jedoch nicht vorsichtig genug: Er gab Log-Dateien an eine Bug-Datenbank des WebKit-Projekts weiter. Und die zeigen: Zum Einsatz kam ein iPhone 5s mit iOS 12. Dabei könnte es sich natürlich um ein einmaliges Experiment handeln. Denkbar ist aber auch, dass Apple iOS 12 tatsächlich für das iPhone aus dem Jahr 2013 bereitstellen will. Es wäre bereits das fünfte größere Systemupdate für das Telefon, das seinerzeit mit iOS 7 auf den Markt kam.

Welche Neuerungen Apple für die nächste Version des mobilen Betriebssystems plant, ist aktuell unklar. Einen ersten Vorgeschmack dürfte der Hersteller Anfang Juni auf der Entwicklermesse WWDC geben. Ein paar Gerüchte gibt es aber: Angeblich hätten sich die Entwickler dazu entschieden, größere Änderungen auf das Jahr 2019 zu verschieben und stattdessen bestehende Funktionen zu optimieren. Genau dieses Vorgehen könnte nun dem iPhone 5s zugute kommen.

iOS 12 wird wohl viele Funktionen von iOS 11 übernehmen – auch diese 5 Top-Features:

Fünf Top-Features in iOS 11

Neben dem iPhone 5s – dem ersten iPhone mit Touch-ID-Sensor – erschien im Jahr 2013 noch ein weiteres Modell, das iPhone 5c. Das wird auch in diesem Jahr leer ausgehen: Schon das letzte Update auf iOS 11 hatte das bunte Plastik-Smartphone mit iPhone-5-Technik nicht mehr mitgemacht. Weil aber auch die Hardware des iPhone 5s kaum mit aktuellen Flaggschiffen mithalten kann, müssen sich Anwender wohl auf Einschränkungen bei prozessorlastigen Anwendungen wie Augmented Reality und Kamera-Funktionen einstellen.

Quelle: WebKit Bugzilla/macg.co

Thomas Konrad
Thomas Konrad, GIGA-Experte für macOS, iOS und Apple-Hardware.

Ist der Artikel hilfreich?