iPhone 5s: Neuer Werbespot zeigt Brandbekämpfung und mehr

Thomas Konrad 2

Nachdem der letzte iPhone 5s-Werbespot ganz im Zeichen der Kindererziehung stand, rückt Apples neue Werbung „Dreams“ den Fokus stärker auf den Einsatz des iPhone 5s in ernsten, brenzligen, aber auch kreativen Situationen.

iPhone 5s: Neuer Werbespot zeigt Brandbekämpfung und mehr

Bislang ist der Spot lediglich auf der US-Seite des Unternehmens zu finden, ebenso wie eine Übersicht über die darin gezeigten Applikationen.

Eine Ärztin erklärt mit iTranslate Voice ihre geplante Behandlung, ein Künstler fertigt ein Wandgemälde mithilfe eines Beamers an, die Feuerwehr informiert sich mit Response Deck - SBC über Brandstellen. Apples eigene Kamera-Applikation kommt ebenso zum Einsatz. „Wenn ich erwachsen werde…“ ertönt im Hintergrund. Das scheint insgesamt das Motto der Werbung zu sein. Ist sie doch deutlich sachlicher als die letzte:

Apple hat das iPhone 5s bereits vor knapp einem Jahr vorgestellt. Das aktuelle Flaggschiff-Smartphone ist mit einem leistungsstarken A7-64-Bit-Prozessor ausgestattet, verfügt erstmals auch über einen zweiten, so genannten Koprozessor, den M7.

7,6 Millimeter tief ist das Gerät, entspricht äußerlich im Grunde seinem Vorgänger, dem iPhone 5. Auf den ersten Blick sieht ma jedoch, dass sich an der Hometaste etwas geändert hat. Der Metall-Ring deutet es an: In er Taste befindet sich nun ein Fingerabdrucksensor. Mit ihn kann man das Gerät entsperren, umgeht damit den üblicherweise vierstelligen Code. Touch ID nennt Apple die Funktion. Erstmals fügte Apple dem iPhone-Angebot im vergangenen Herbst eine dritte Farbvariante hinzu: ein dezentes Gold.

Auf der Rückseite ist eine iSight-Kamera mit acht Megapixeln verbaut. Die f/2.2-Blende und 1,5 Mikrometer große Pixel sollen zusammen mit dem fünfteiligen Objektiv für bessere Bilder sorgen. Aufnahmen in Dunkelheit sollen nun dank eines True Tone-Blitzes besser gelingen, vor allem die Abbildung der Hautfarbe. Der Blitz besteht aus warmem und kaltem Licht, kann beide der Lichtsituation entsprechend mischen. Erstmals sind mit dem iPhone 5s auch Zeitlupenvideos mit 120 Bildern pro Sekunde möglich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung