Am 17. Januar ist es endlich so weit: Das iPhone wird für die Kunden von China Mobile, der größte Mobilfunkbetreiber der Welt, erhältlich sein. Ab dem 25. Dezember können China-Mobile-Kunden das Gerät vorbestellen. Gerüchte um einen entsprechenden Deal hielten sich seit Jahren.

 

iPhone 5s

Facts 
iPhone 5s

Anfang des Monats hieß es noch, dass das iPhone schon ab dem 18. Dezember bei China Mobile erhältlich sein würde. Offenbar kam diese Meldung jedoch verfrüht. Am 17. Januar 2014 wird es aber nun wirklich so weit sein, wie Apple und China Mobile ganz offiziell verkündet haben. Die Vorab-Registrierung für das iPhone 5c und das iPhone 5s werde am 25. Dezember beginnen.

Die Geräte funktionieren dank neuer Mobilfunk-Chips auch mit China Mobiles 4G-TD-LTE-Netz funktionieren - womit Apple in dieser iPhone-Generation einen möglichen Stolperstein aus dem Weg geräumt hat. Apples CEO Tim Cook zeigt sich in einer Stellungnahme glücklich darüber, dass alle China-Mobile-Kunden, die ein iPhone haben wollen, pünktlich zum chinesischen Neujahr eines in den Händen halten können. Cook betont auch, dass China für Apple ein „extrem wichtiger Markt“ ist.

China Mobile ist mit über 740 Millionen Kunden der größte Mobilfunkbetreiber der Welt; die Tatsache, dass das iPhone über das Unternehmen noch nicht erhältlich war, galt als ein Grund dafür, warum das Gerät im Reich der Mitte noch keinen wirklichen Durchbruch erzielen konnte. Der Deal ist daher auch für Beobachter außerhalb Chinas, allen voran für Apple-Investoren, interessant.

Gerüchte um einen China-Mobile-iPhone-Deal tauchten bereits 2007 auf, damals sollen die Verhandlungen jedoch zu keinem Ergebnis geführt haben. Auch in den Jahren danach gab es immer wieder Spekulationen um eine Übereinkunft, jetzt haben die Unternehmen endlich Nägel mit Köpfen gemacht.