iPhone 5s: Verfügbarkeit besser als letztes Jahr beim iPhone 5

Florian Matthey

Das iPhone 5s ist vielerorts ausverkauft – für Apple-Kunden ist das nichts Neues; auch die Vorgängermodelle waren auch Wochen nach dem jeweiligen Verkaufsstart schwierig zu bekommen. Die Lage soll aber besser sein als im letzten Jahr mit dem iPhone 5.

iPhone 5s: Verfügbarkeit besser als letztes Jahr beim iPhone 5

Der Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster hat sich zur Verfügbarkeitssituation des iPhone 5s geäußert: Letztes Jahr sei es in der zweiten Woche nach dem Verkaufsstart so gut wie unmöglich gewesen, ein iPhone 5 in einem Apple Store zu bekommen. Beim iPhone 5s sei das nicht so: Hier sei in den US-Stores in Verbindung mit jedem Mobilfunkbetreiber zumindest ein Modell verfügbar.

Da Apple dieses Jahr fast das gleiche Gehäuse wie beim Vorgängermodell verwende und sich auch am Display nichts verändert habe, gebe es bei der Zuliefersituation weniger „Flaschenhälse“, die zu einer niedrigen Verfügbarkeit führen. Beim iPhone 5s sei das allenfalls der Touch-ID-Fingerabdrucksensor im Home Button – diesen scheint Apple aber nicht in so niedrigen Stückzahlen zu bekommen, dass die Verfügbarkeitssituation ähnlich dramatisch wäre wie letztes Jahr beim iPhone 5.

Wer in diesen Tagen in Deutschland ein iPhone 5s im Apple Online Store bestellt, erhält immer noch die Vorhersage, dass er es „im Oktober“ erhalten werde. Die Wartezeit beträgt also aktuell maximal drei Wochen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung