Eine clevere App von Microsoft erlaubt das Scannen von Objekten „on the go“, man muss das Smartphone nur drum herum bewegen, das 3D-Modell wird auf dem Gerät selbst errechnet.

 

iPhone 5s

Facts 
iPhone 5s

Drucken in 3D ist längst schon Alltag geworden, ob zu Hause oder im High-End-Copyshop. Doch was soll man drucken? Die einfachste Lösung: alles, was sich mit einem 3D-Scanner erfassen lässt. Und dieser 3D-Scanner kann demnächst auch ein iPhone oder Android-Phone sein – eine von Microsoft entwickelte App macht's möglich.

Der Scanvorgang ist denkbar einfach: man schwenkt das Smartphone um ein Objekt bzw. geht um ein Objekt herum, die Software nutzt dann die aus verschiedenen Winkeln aufgenommenen Bilder, um daraus ein dreidimensionales Objekt zu erstellen.

„Uns ging es darum, das 3D-Scannen überall und ohne Barrieren zu ermöglichen“, so Shahram Izadi, Leiter des Forschungsprojektes gegenüber dem Corporate Blog Inside Microsoft Research.

Das besondere bei dieser App: alles passiert vor Ort, die Rechenpower des Smartphones selbst reicht aus. Es muss nicht mal ein topaktuelles sein, getestet wurde die 3D-Scanner-App auf einem iPhone 5s. Die Qualität der Scans soll sowohl für 3D-Druck wie auch für Augmented-Reality-Videogames reichen.

Microsoft arbeitet jetzt daran, die App auch auf anderen Betriebssystemen zum Laufen zu bringen, erst dann soll sie auch veröffentlicht werden. Der App-Prototyp wird im Oktober in Fukuoka/Japan auf dem „International Symposium on Mixed and Augmented Reality“ präsentiert.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Ansgar Warner
Ansgar Warner, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?